Unsere Themenseiten

Zwischen Neubrandenburg und Demmin

:

Kein Zugverkehr für drei Wochen

Gleich mehrere schwere Geräte arbeiten aktuell an den Gleisen zwischen Altentreptow und Neubrandenburg.
Gleich mehrere schwere Geräte arbeiten aktuell an den Gleisen zwischen Altentreptow und Neubrandenburg.
Tim Prahle

Seit Montag laufen die Bauarbeiten an der Strecke zwischen Altentreptow und Neubrandenburg. Bahnreisende müssen auf Busse umsteigen, für die Gnevkower werden die kommenden Wochen noch ein wenig umständlicher.

Wer derzeit zwischen Altentreptow, Neubrandenburg und Demmin in die Bahn steigen möchte, muss sich die nächsten Wochen im wahrsten Sinne des Wortes erst einmal umgucken. Denn auf den ersten Blick lässt sich an vielen Bahnhöfen wie etwa in Altentretow nur erkennen, dass der Zugang zu den Bahnsteigen versperrt ist. Auf den zweiten Blick werden zumindest Ersatzverkehr-Erprobte den kleinen Aushang beim Fahrplan an der Bushaltestelle finden. Dort weist die Deutsche Bahn auf einem laminierten DIN-A-4-Blatt auf die Sperrung der kommenden Wochen hin.

Zwischen Neubrandenburg und Demmin wird ein Ersatzverkehr eingerichtet, die Sperrung der Strecke gilt seit diesem Montag bis zum 15. Oktober. Zwischen Altentreptow und Neubrandenburg soll auf einem Abschnitt von über 50 Metern die Tiefenentwässerung erweitert werden. Man wolle in dieser Zeit, informiert die Deutsche Bahn auf ihrer Internetseite, zudem die Standsicherheit der Böschung erhöhen. Dafür würden auf einer Länge von 200 Metern insgesamt 230 Mikrobohrpfähle in das Erdreich getrieben. Zu guter Letzt sollen in Neubrandenburg drei Durchlässe erneuert werden. Erst vorige Woche war die Strecke zwischen Neubrandenbrug und Neustrelitz gesperrt.

Die Fahrgäste ärgern sich über fehlende Infos: „Das ist hier einfach nur schnell hingetackert, da geht es doch nicht darum, dass man das auch sehen kann“, sagt ein Fahrgast entnervt und mit einem Hauch Resignation in der Stimme auf den Aushang der Bahn deutend. Wer den kleinen Zettel auf der Rückseite des eigentlichen Fahrplanes an der Bushaltestelle noch übersah, kann eventuell auch via Internet Auskunft erhalten. Allerdings verlangt dieser Weg einiges an Durchhaltevermögen. Erst nach vielem Klicken und gezieltem Suchen können die Besucher der Internetseite der Deutschen Bahn auch auf diesem Weg an ihre (un-)gewünschten Informationen gelangen.