PFERDEMARKT-BAUSTELLE

Schilderwald in Neubrandenburg nun anders angeordnet

Die Beschilderung an der Pferdemarktkreuzung treibt so manchem Autofahrer Schweißperlen auf die Stirn. Jetzt hat sich etwas geändert – zumindest auf den ersten Blick.
Achtung, Umleitung: Autofahrer werden jetzt früher gewarnt.
Achtung, Umleitung: Autofahrer werden jetzt früher gewarnt. Paulina Jasmer
Neubrandenburg ·

Wer aufmerksam aus Richtung Neubrandenburger Rathaus auf die Baustelle Pferdemarkt zurollt, dürfte es längst bemerkt haben: Die Beschilderung hat sich geändert. Während vorher der Hinweis auf eine folgende Umleitung – um in Richtung Innenstadt/Bahnhof/Teterow/Waren zu kommen, geht es über die Woldegker Straße, Johannesstraße, Demminer Straße auf den Ring – erst nach der Ampel kam, wird dies nun früher angekündigt. In der Folge ist es auch zu einer anderen Reihenfolge der Schilder gekommen. Das scheint die Situation nun etwas entzerrt zu haben.

Bisher keine Veränderung der Beschilderung

Jetzt wird schon ein paar Meter vorher auf die geänderte Verkehrsführung hingewiesen. Außerdem hat es eine neue Anordnung der Schilder gegeben, die nun etwas logischer erscheint. Verfolgt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr nun etwa eine andere Strategie in Sachen Kommunikation mit den Autofahrern?

Eher nicht, denn: „In der letzten Zeit wurden keine neuen oder zusätzlichen Schilder aufgestellt”, heißt es von einem Sprecher. Es seien lediglich die Standorte ein wenig verändert worden, so dass die Umleitungsbeschilderungen vor der Pferdemarktkreuzung schon etwas früher für die Kraftfahrer ersichtlich seien. „Bisher sind keine Veränderungen der Beschilderung geplant, sollten wir jedoch im Verlauf der Bautätigkeit Verbesserungsbedarf sehen oder darauf hingewiesen werden, werden wir die Beschilderung anpassen, um die Orientierung im Baustellenbereich zu ermöglichen”, stellt er in Aussicht.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (2)

Oder brauchen andere Fahrzeugführer nicht gewarnt werden?

Einfach Mal sein Verhalten reflektieren...
Da werden wohl möglich viele Auffälligkeiten klar werden ...
Oder auch nicht...
Denke eher nicht bei diesem egoistischem Volk