ERST ALKOHOL, DANN TRITTE

Schlägerei nach alkoholisiertem Streit

Gleich mehrere Notrufe erreichten die Polizei aus der Neubrandenburger Oststadt: Dort war eine Auseinandersetzung zwischen vier jungen Leuten eskaliert.
Susanne Schulz Susanne Schulz
Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.
Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.
2
SMS
Neubrandenburg.

Ein Streit zwischen vier jungen Leuten ist in der Nacht zum Sonnabend in der Neubrandenburger Oststadt zu einer Schlägerei ausgeartet. Wie die durch gleich mehrere Notrufe alarmierte Polizei herausfand, hatten die 28- bis 31-jährigen Neubrandenburger zunächst gemeinsam Alkohol konsumiert.

Im Laufe des Abends habe sich dann ein Streit entwickelt und sei schließlich eskaliert, indem ein 29-Jähriger mit den Fäusten auf seine Gefährten losging und mit den beschuhten Füßen auf sie eintrat. Mit leichten Verletzungen wurden zwei der Beteiligten zur Behandlung ins Klinikum gebracht; eine Dritte begab sich später ebenfalls noch in medizinische Behandlung.

Der Tatverdächtige wiederum war kurz vor dem Eintreffen der Funkstreifenwagen geflüchtet. Seine Personalien sind bekannt; die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Es war nicht die einzige Gewalttat, über die Beamte an diesem Abend informiert wurden.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet