Ein havarierter Schwertransport blockiert seit Donnerstagabend in Neubrandenburg die Abfahrt vom Friedrich-Engels-Ring Richtun
Ein havarierter Schwertransport blockiert seit Donnerstagabend in Neubrandenburg die Abfahrt vom Friedrich-Engels-Ring Richtung Waren/Stavenhagen. Felix Gadewolz
Die Feuerwehr rückte an, um die ausgelaufenen Betriebsstoffe zu binden, die Ring-Spur Richtung Rostocker Straße wur
Die Feuerwehr rückte an, um die ausgelaufenen Betriebsstoffe zu binden, die Ring-Spur Richtung Rostocker Straße wurde gesperrt. Felix Gadewolz
Leitung geplatzt

Schwertransport blockiert Verkehr auf Neubrandenburger Ring

In der Abfahrt vom Friedrich-Engels-Ring in Neubrandenburg Richtung Waren ist am Donnerstagabend ein Schwertransport liegen geblieben. Die Fahrspur dorthin wurde voll gesperrt.
Neubradenburg

Wer von Neubrandenburg in Richtung Waren oder Stavenhagen unterwegs ist, muss derzeit einen Umweg nehmen. Auf dem Friedrich-Engels-Ring führt seit 21 Uhr am Donnerstagabend ein defekter Schwertransport zu Behinderungen. Die Spur zur Rostocker Straße wurde voll gesperrt.

Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte der Schwertransport Betriebsstoffe verloren, nachdem ein Hydraulikschlauch geplatzt war. Die Ursache dafür ist noch unklar.

Sperrung möglicherweise bis in den Freitag

Der Transport ist 130 Tonnen schwer. 70 davon beziehen sich auf die Ladung, einen sogenannten Backenbrecher. Die Feuerwehr rückte an, um die Betriebsstoffe aufzunehmen. Die Vollsperrung werde sich vorraussichtlich bis circa 1 Uhr ziehen, hieß es von der Polizei.

Lesen Sie auch: Achtung Autofahrer – neuer Blitzer in Neubrandenburg

Wenn eine Reparatur nicht vor Ort möglich sei, müsse ein Spezialkran angefordert werden. Dann sei es durchaus möglich, das die Vollsperrung bis in den Freitag anhält.

zur Homepage