DISKUSSION IM NEUBRANDENBURGER HAUPTAUSSCHUSS

Schwimmhalle erhitzt schon jetzt die Gemüter

Wie soll die neue Schwimmhalle aussehen? Wie viele Bahnen soll es geben und wie lang dürfen sie sein? Darüber sollen die Stadtvertreter urteilen, um erst danach einen Kostenplan zu erhalten. Das stößt einigen Stadtvertretern bitter auf.
Die neue Schwimmhalle, die es in Neubrandenburg geben soll, ist in zahlreichen Gesprächen und Ausschüssen ein Dauerb
Die neue Schwimmhalle, die es in Neubrandenburg geben soll, ist in zahlreichen Gesprächen und Ausschüssen ein Dauerbrenner. (Symbolfoto) © pio3 - Fotolia.com
Neubrandenburg.

Caterina Muth hat es bei der jüngsten Sitzung des Hauptausschusses ganz genau wissen wollen. Die stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion vergewisserte sich, ob sie die Information – die Aufgabenstellung zur Machbarkeitsstudie – rund um die neue Schwimmhalle in Neubrandenburg richtig verstanden habe. Nämlich: Dass die Stadtvertreter erst über das sogenannte Raumprogramm – mit Analysen zum jetzigen Bestand, Konkurrenz und Bedarf – abstimmen sollen. Und dann erst Einblick in mögliche Kosten erhielten. Wenn ja, sei das „völlig falsch“, sagte sie. „Es ist nicht logisch über die Größe zu entscheiden, ohne zu wissen, was es kosten wird“, erklärte sie ihre Bedenken.

Frank Renner, Fachbereichsleiter für Stadtplanung, Wirtschaft, Bauaufsicht und Kultur in der Stadtverwaltung, erläuterte indes, dass erst durch ein belastbares Raumprogramm ermittelt werden könne, wie das Objekt dann sowohl in Gänze aussehen als auch was es kosten könnte. Zu der Objektplanung gehörten dann später Details zu Betriebskosten oder auch konkretere Angaben zu möglichem Erlebnisbereich, Mutter-Kind-Bereich, Sauna oder Fitnessstudio.

Schwimmhalle bleibt ein Dauerbrenner

Die neue Schwimmhalle, die es in Neubrandenburg geben soll, ist in zahlreichen Gesprächen und Ausschüssen ein Dauerbrenner. Nicht nur dass viele Einwohner wissen wollen, wann und wo der lang ersehnte Traum realisiert werden soll – die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie sollen im Herbst vorliegen. Es heißt in diesen Zeiten von vielen Seiten auch: Jetzt erst recht! So meldet sich die Neubrandenburger CDU beispielsweise zu Wort im Hinblick auf die in Aussicht gestellten Aufstockungen im Investitionsplan des Bundes für Sportstätten: „Dies ist eine gute Nachricht. Unsere neue Schwimmhalle muss vielfältigen Anforderungen gerecht werden. Angefangen beim Schwimmunterricht für die Kinder über den Vereins- und Breitensport im Reha- und Gesundheitsbereich bis hin zum Leistungssport“, so Christian Konkel vom CDU-Stadtverband in einer Mitteilung. Er nimmt damit Bezug auf die Zusage von Oberbürgermeister Silvio Witt, sich weiter konsequent um Bundesmittel bemühen zu wollen.

Mehrfachplanungen sollen verhindert werden

Die Hoffnung auf finanzielle Unterstützung wird die Stadtvertreter und die Stadtverwaltung einen. Aber an der Herangehensweise scheiden sich die Geister, wie zuletzt im Hauptausschuss.

Frank Renner machte währenddessen deutlich, warum die Verfahrensweise – erst Raumplanung, dann Kostenberechnung – favorisiert würde. „Wir wollen Mehrfachplanungen vermeiden.“ Deshalb sollten Grundsatzentscheidungen getroffen werden – werden die Bahnen 25 Meter oder 50 Meter lang; wie viele soll es geben?

Rainer Kirchhefer (Bündnis 90/Die Grünen) verdeutlichte, dass er die Sorgen von Caterina Muth durchaus nachvollziehen könne. Der von der Stadtvertretung favorisierte Werdegang sei „zu kurz gegriffen“.

OB will zwei Varianten begutachen lassen

Oberbürgermeister Silvio Witt schlug in seiner Funktion als Ausschussvorsitzender vor, dass zwei Varianten begutachtet werden könnten, einmal mit 25-Meter-Bahnen und einmal mit 50-Meter-Bahnen. Von Ratsherr Hans-Jürgen Schwanke kam jedoch der Einwand: „Ich kenne keine Fraktion, die eine 25-Meter-Bahn will.“ Dies betonte er vor allem im Hinblick auf den Triathlon, der als Leistungsstandort eben eine 50-Meter-Bahn brauche.

Frank Renner erklärte, dass eine Vorplanung mit zwei Varianten samt Kostenschätzung erarbeitet werde. Die Vorplanung basiere auf zwei möglichen Raumprogrammen mit 25-Meter- oder 50-Meter-Bahnen. „Denn Kostentreiber ist in der Regel die Wasserfläche und wie viel Wasser umgewälzt werden muss“, sagte er auf Nordkurier-Nachfrage. Bis Herbst soll zumindest die Vorplanung vorliegen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (16)

Der Neubau einer Schwimmhalle mit 25 m Kurzbahnen stellt eine Einschränkung in der Nutzung der Schwimmhalle für Gäste und mittlere Sportveranstaltungen dar. Die "BAU- UND AUSSTATTUNGS-ANFORDERUNGEN
FÜR WETTKAMPFGERECHTE
SCHWIMMSPORTSTÄTTEN
DEUTSCHER SCHWIMM - VERBAND E.V." weisen aus einer Einstufung in 4 Kategorien (A bis D) der Kategorie C nachfolgende Anforderung zu (vgl. http://www.dsv.de/fileadmin/dsv/documents/dsv/service/170920_Bau-_und_Ausstattungsanforderung_DSV.pdf):

Kategorie C für mittlere Anforderungen:

Weitere amtliche Wettkämpfe des DSV und seiner LSV; Beckenlänge 50 m und
25 m (Kurzbahnmeisterschaften), Beckenbreite 16,67 m mit 6 x 2,50 m breiten
Schwimmbahnen, Wassertiefe mind. 1,80 m. In diese Kategorie sind auch 50
m x 21/20 m als Becken im Bestand mit Teilwassertiefen 1,35 m bis mind. 1,80
m (im Startbereich) einzuordnen.

In der letzen Kategorie D (nur Kurzbahn) gelten nachfolgende Anforderungen:
Kategorie D für nachgeordnete Anforderungen:
Regionale amtliche Wettkämpfe: Beckenlänge 25 m, Beckenbreite mind. 10
m. Wassertiefe mind. 1,80m.

Würde die Kurzbahnvariante D umgesetzt, wäre im wesentlichen der jetzige Schwimmhallenbau wieder neu zu errichten. Das erscheint mir in der Gestaltung und den zukünftigen Optionen zu kurz gedacht. Für eine ähnliche Konfiguration, wie wir sie heute am Standort haben, bräuchte es keinen Standortwetbewerb. Die Innovation ist nicht nur im Standort zu sehen, sondern in den Potentialen der Schwimmhalle für die Nutzer (Tagesgäste Sportvereine, Schulsport etc.). Die neue Schwimmhalle wird sicher eine Nutzungsdauer von 30 - 40 Jahren haben. Finanzielle Leistungsfähigkeit der Betreiberin NEU.SW und der Gesellschafterin Stadt Neubrandenburg unterstellt.

Wettbewerb / Sandortwettbewerb scheibt man 2 x mit dem Buchstaben t richtig.

eigentlich sollte es Standortwettbewerb heißen ( mit 4xt)
Das ist mir jetzt ein bisschen unangenehm.

...zu viel über Sand geschrieben + das kommt davon. Außerdem habe ich früher auch sehr gerne im Sand am Strand gespielt.
Da habe ich schöne Straßen für meinen Jeep gebaut.

Super lange Rutschen sind trotzdem cool. Hat die schon jemand für das spaßige Schwimmbad eingeplant? Eine wäre Rutsche wäre aber zu wenig.
Und vom Turmspring - Wettbewerbe sollten auch möglich sein.

Eine Rutsche wäre aber zu wenig.

+ Ergänzung
4 Rutschen wären super!
Neubrandenburg Stadt der Vier... .

Guten Tag Herr Oppermann!
Wie viel Geld ist heute auf dem Konto der Stadt Neubrandenburg?
Wie hoch sind die Schulden im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern heute?
Wie hoch sind die Schulden der Bundesrepublik Deutschland heute?
Wie viel Geld gibt die EU (also auch wir) dazu?
Wie viel Geld geben Sie persönlich und Ihre Freunde / Genossen von der SPD bitte dazu?
An welchem Datum bitte wird die neue Schwimmhalle / der Umbau fertig sein?
Können Sie zeichnen? Würden Sie uns als 3D Modell davon bitte zeichnen bzw. eine Computersimulation /Animation erstellen?
Wie hoch ist der freie Nutzplatz pro Gast bei maximaler Ausnutzung unter der Berücksichtigung von Abstandsreglungen.
Wie viele Personen dürfen überhaupt dann in die Schwimmhalle?
Wie viel € kostet der Eintritt für Erwachsene, Kinder, Senioren bzw. welche Ermäßigungen wird es geben?
Herr Oppermann, was ist Ihr gelernter Beruf (meiner ist "Fragensteller")? Haben Sie schon 1x selbst auf dem Bau gearbeitet?
Fanden Sie und Ihre Freunde es cool, dass die Frau von der Argentur für Arbeit Neubrandenburg als Arbeiterin für Pflaster arbeiten eingesetzt wurde, trotzdem
sie körperliche Schwierigkeiten aufgezeigt hat???...

Wie viele neue Arbeitplätze Vollzeit / Teilzeit / Minijobs werden dort geschaffen?
Wird der Bau EU weit ausgeschrieben? Wieviel Lohn bekommen die Bauarbeiter? Wo werden die Bauarbeiter wohnen?

Sie müssen sich keine Sorgen das mir die Fragen ausgehen!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Freunden noch einen schönen Tag! Tschüss!

P.S.: Wissen Sie Herr Oppermann wofür die Buchstaben >>> www<<<im Bezug mit dem Internet stehen???...
Haben Sie und Ihre SPD Mitglieder verstanden was das Wort >>>sozial<<< eigentlich bedeutet???????????????????????????????...

Bitte beantworten Sie ALLE meine Fragen.

Scheinbar verringert sich die Hirnmasse altgedienter Provinzpolitiker mit der Zeit immer mehr.
Man kann als Verwaltung nicht hunderte Varianten durchrechnen, nur damit visionslose Gewählte keine Grundlagen für Fehlentscheidungen haben.
Zuerst muss man entscheiden, was man haben will!
Da sollte man dann mal einige nach Greifswald schicken: 50m Bahnen, Sprungbecken und großer Spaßbereich.
Das wollen wir auch in NB haben.
Am Geld kann es nicht scheitern. Mal kurzer Blick nach Brüssel: EX-Flintenuschi will 13 Milliarden Euro mehr aus Deutschland als Ersatz für die Briten.
Wenn dieses Geld über NB geleitet würde und nur einen Monat später in Brüssel ankommt (natürlich muss ein Monatsbeitrag hier hängen bleiben) könnten wir uns was ganz Tolles leisten.
Vielleicht kann Amthor dabei helfen? Anfänge hat er ja schon probiert.
Einfach mal KREATIV sein in der Geldbeschaffung!

100 Varianten wären wirklich zu viel, da streiken die Verwaltungsleute 100%tig.
Anders; zuerst muss man Geld auf dem Konto haben. Dann fragt man die Bürger nach Ihren Wünschen. ... . ... . ...

Viele Bürger sind der Meinung es braucht keine neuen Kampfjets, Panzer und usw. .
Wenn dafür Geld vorhanden ist, ist es wirklich sinnvoll dieses Geld lieber, eher in Sportstätten / Trainer zu investieren.

Ich wünsche mir das die Frauen;
Ursula Gertrud von der Leyen, geb. Albrecht 8. Oktober 1958 in Ixelles/Elsene, Belgien) ist eine deutsche Politikerin (CDU),
Angela[1] Dorothea Merkel geb. Kasner 17. Juli 1954 in Hamburg,
Manuela Schwesig geborene Frenzel 23. Mai 1974 in Frankfurt (Oder)
Stefanie Drese 9. Dezember 1976 in Rostock (SPD)
dazu zeitnah (diese Woche) mal Stellung nehmen.

kleine Hilfe: Diese Woche endet am 21.06.2020 um 23:59 Uhr MEZ ( mitteleuropäische Zeit ).

Es gibt natürlich die Möglichkeit für diese Frauen für zu Schweigen und stattdessen Neuwahlen zu veranstalten.

Und Frau Drese "...wir sind in guten Gesprächen..."= Politikergetue Xx aufsagen brauchen wir, überhaupt nicht!!!!

Liebe Leute kreatives Geldbeschaffen bedeutet nicht kriminell zu werden. Das ist nicht gut. Viele Kriminelle schauen später durch vergitterte Fenster oder werden auf der Flucht verletzt oder ihr Leben verkürzt sich drastisch (schnell)!!!!!!!!!!!!
Das wollen wir nicht und Eure Eltern lieben Euch!!!!

P.S.: Ich bin übrigens nicht aus Russland auch wenn ich 1x Danke in kyrillischen Buchstaben geschrieben habe.

Wiederholung von mir: Ich schreibe hier NICHT um mich wichtig zu tun!

1x bitte das Wort >>für<< streichen, danke.
Zwischen Frauen und zu ist leider 1x das Wort für zu viel.

Wobei da OPPERMANN und UNIVERSAL erklärtermaßen an Veranstaltungen der Stadtvertretung teilnehmen, erkennt der geneigte Leser "Wir ham noch Potential" oder zu viel Zeit. Bleibt die Feststellung für deutlich unter 5 TEUR lassen sich am Strand Broda 8 Bahnen zu 50 m abspannen und eine Wasseraufbereitung wird auch nicht gebraucht. Schwimmen in der Schwimmhalle ist neben Formel 1 eine der umweltschädlichsten Sportarten, wieso denken Grüne überhaupt über eine Schwimmhalle nach?

Wie geht es Ihnen denn so?

Das ist eine interessante Frage von Ihnen in der Überschrift.
Das war es dann leider auch an Cleverness in Ihrem Text.
Leider möchte ich Ihnen diese Frage nicht im www beantworten. Ich möchte weder Getränke noch rotes Fleisch von Ihnen bekommen!

Ich war bei Geburtstagsfeiern der Stadt Neubrandenburg dabei und am 11.11.2011, um 11:11:11 Uhr (Fotobeweise) beim Fasching im Rathaus zu Neubrandenburg.

Soll das ein Witz mit den Schwimmbahnen in Broda sein?

Selbstverständlich kann man heutzutage sehr moderne Schwimmhallen bauen, welche zu 100% ökologisch betrieben werden können.
Das die Voraussetzungen dafür noch vorhanden sind ist nicht meine Schuld.

Ich schwimme eigentlich auch sehr gerne in einem See oder Meer.
Die meisten Menschen möchten bis zu ihrem Lebensende in einer möglichst intakten Umwelt leben. Da sollte man nicht Alle Anderen
mal machen lassen und denken es wird schon gutgehen. Nach meiner Meinung soll es den nachfolgenden Generationen auch gut bzw. noch besser gehen ohne Ängste.
Ich bin nicht 100%tig grün. Ich mag es aber wenn mehr grün als schwarz da ist und sich Wüsten nicht immer weiter ausbreiten.
Wir haben wenig Regen im Osten von M-V. Dies macht den Landwirten sehr zu schaffen und beeinflusst das Ernte Ergebnis zunehmend negativ.

meine Vermutung ist: Sie wünschen sich keine neue oder erweiterte Schwimmhalle und fahren eher mit dem eigenen Auto zum See oder ans Meer.

Machen Sie es gut oder besser (nur wenn Sie es möchten), tschüss.

P.S.: Es ist bemerkenswert wenn Sie sich merken (bzw. sonst irgendwo hin speichern ) was Andere oder ich geschrieben haben.
Vielleicht nützt es Ihnen irgendwann doch noch.

Es wurde schon etwas später, also Gute Nacht, träumt etwas Schönes!

Nein, es soll kein Witz sein. Nein, ich habe gar kein Auto.
Und wenn Sie es wirklich lieber grün haben, von Schwimmhallen haben Sie leider trotzdem keine Ahnung. Die 100 % ökologische Schwimmhalle ist ein Oxymoron und existiert nur in Ihrer und der Fantasie der Fans. Gehen Sie doch einfach mal in den Technikbereich einer modernen Schwimmhalle und achten auf die Warnungen vor Lebensgefahr.

Vielen Dank, natürlich kann man in Broda-Strand für wenig Geld Schwimmbahnen markieren.
Das Wetter ist jedoch nicht jederzeit für jeden Schwimmer geeignet.
Ja meine Fantasie... .
Im Technikbereich von einem Schwimmbad war ich bereits.
100% öko. Betrieb bezog sich mehr auf die Energiekosten, welche in Norddeutschland aus reg. Energiegewi. vorhanden sind.
Einige Leute sind durch ihre Arbeit stark körperlich beansprucht. Diese lieben Mitbürger (w,d,m) können diese Einrichtung auch zu anderen Jahreszeiten sehr gut gebrauchen. Leider passt nur eine bestimmte Anzahl in die jetzige Halle, weil oft Training, sportl. Wettkämpfe etc. sind, wird nach meiner Meinung eine Erweiterung / Neubau sehr gut sein. Die jetzige Halle hat auch einen durchgehend tiefes Becken.

Übrigens wissen sie sicher auch, dass viele Besucher einer Schwimmhalle kein ( eigenes ) Auto (voll funktionstüchtig mit mindestens einem Motor besitzen).

wegen des Autos: Meine Vermutung habe ich nicht als Frage formuliert, weil ich Ihre Frage nicht beantwortet habe.
Ich wurde schon mal in einem Autohaus gebeten dieses zu verlassen, wahrscheinlich empfanden sie*als nervig,dass ich alle Autos dort genau anschauen wollte. *es
Mittlerweile werden Minderjährige,die noch keine Fahrerlaubnis besitzen,doch schon als potenzielle Kunden und Arbeiter erkannt.

Ich glaube Sie haben schon etwas auf dem Kasten(Schlauheit).
Und viele andere NK - Kommentatoren sind wahrscheinlich sehr gut in ihrem Beruf.
Ich wünsche Ihnen Alles Gute zum Geburtstag!

P.S.: Hat schon mal Jemand über ein Bundeskanzlerduo nachgedacht ( natürlich gibt's dann die Ausstattung nur 1x.ein Stuhl mehr und ein 2. Schreibtisch sollte nicht das Problem sein. (+natürlich auch ein Tellerchen, Gäbelchen, Löffellein und Gläschen, usw. )
Das könnte ein gutes Beispiel sein, wie 2 Personen miteinander klar kommen.

Übrigens ein Bekannter von mir aus dem EU-Ausland wartet noch auf eine Reaktion von der jetzigen Bundeskanzlerin. Er wartet schon sehr lange.
Und die Anderen Nachbarn fühlen sich und werden auch nicht richtig mitgenommen bei der EU Politik. Und weil es immer so weitergeht, sind auch*etwas sauer auf einige Deutsche, weil irgendjemand wählt ja Personen wie die Bundeskanzlerin. Toll= das ist nicht in Ordnung so!!!
*einige EU- Auländer genauso wie Deutsche

Auländer= leider falsch geschrieben
Ausländer= richtig geschrieben

aus einem leider nie ökologisch sinnvollen, sicher nicht notwendigen Schwimmbad getrunken, vermutlich auf der Geburtstagsfeier eines anderen NK-Kommentators. Danke für die Glückwünsche, die hebe ich auf für Gans schlechte Zeiten.