CORONAVIRUS

Seenplatten-Landrat plant Maskenpflicht für Schüler

Wegen der hohen Infektionszahlen sollen in der Seenplatte weitere Verbote folgen. Selbst einen Lockdown oder eine Ausgangssperre wollte am Montag keiner ausschließen.
Landrat Heiko Kärger hat weitere Maßnahmen im Blick.
Landrat Heiko Kärger hat weitere Maßnahmen im Blick. NK-Montage/Fotos: Marcel Kusch/Ulrike Kielmann
Neubrandenburg.

Die Menschen in der Mecklenburgischen Seenplatte müssen sich wohl auf weitere Einschränkungen im Alltag einstellen. Landrat Heiko Kärger (CDU) kündigte am Montag angesichts der explosionsartig steigenden Infektionszahlen bereits erste Maßnahmen an, sollte der Landkreis zum Risikogebiet werden.

Lockdown oder nicht?

So soll für Kinder ab der fünften Klasse eine Maskenpflicht im Unterricht eingeführt werden. Weitere Kontakt-Beschränkungen gelten schon als sicher. Kärger will sich aber noch mit der Landesregierung abstimmen. „Wir wünschen uns jedoch ein einheitliches Vorgehen bei uns im Land und werden deshalb zunächst die Abstimmung mit Schwerin und den anderen Städten und Landkreisen abwarten”, so Heiko Kärger.

Die Kreisverwaltung wollte am Montagnachmittag weder bestätigen noch dementieren, ob wenigstens ein Lockdown oder eine Ausgangssperre vom Tisch sind. Allerdings hatte Landrat Heiko Kärger bislang immer betont, Schließungen möglichst verhindern zu wollen. Das Sperren von Schulen, Kitas und Büros würden die Amtsärzte je nach Einzelfall anordnen.

40 Prozent der Infektionen durch private Feiern

„Häufig kommt es jedoch vor, dass zu viele Kontaktpersonen einer Einrichtung in Quarantäne geschickt werden, sodass sich die Träger der Einrichtungen oder Unternehmer für eine Schließung entscheiden, weil das Personal fehlt”, teilte Kreis-Sprecherin Haidrun Pergande mit.

Am Wochenende wurden der Kreisverwaltung elf neue Fälle gemeldet. Vier Reiserückkehrer schleppten Infektionen aus Belarus, Polen und Nordrhein-Westfalen ein. 40 Prozent aller Infektionen würden wiederum auf private Feiern zurückgehen. Jüngst seien Infektionen in Malchin, Waren und Röbel aufgetreten. Sechs Patienten seien im Klinikum in Neubrandenburg stationär aufgenommen worden. Dort liegen den Angaben zufolge 15 Menschen, die an Covid-19 erkrankt sind. Zwei Personen befinden sich auf der Intensivstation, wie Kliniksprecherin Anke Brauns sagte. Insgesamt seien 187 Personen in der Seenplatte erkrankt. Der kritische Wert von Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in einer Woche lag nach aktuellen Angaben des Landesgesundheitsamtes (Lagus) von Montagnachmittag bei 37,0. Ab einem Wert von 50 zählt eine Region als Risikogebiet.

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (13)

"Seenplatten-Landrat plant Maskenpflicht für Schüler"
Hier ist für mich jetzt endgültig Schluss! Überall heißt es, das Problem sind private Feiern und Reiserückkehrer. Nun ist MV mit seinem Beherbergungsverbot ordentlich auf die Nase gefallen, jetzt sucht man sich andere Opfer?! Weder Schulen noch Kitas haben sich allerdings bislang als Hotspots erwiesen. Womit also soll die geplante Maskenpflicht im Unterricht begründet werden? Was haben unsere Kinder verbrochen? Sie sind einfach nur die Schwächsten! Sie selbst können sich nicht wehren. Meine Hoffnung richtet sich daher auf die Eltern. Wollt Ihr das wirklich für Eure Kinder? Sagt endlich Eure Meinung!
Vielleicht treffen wir uns ja schon heute Abend um 19:00 Uhr in NB auf einen Spaziergang!

Kinder sterben nicht wenn sie eine Maske tragen, Und für eine kurze Zeit ist es bei diesen Infektionszahlen am sichersten. Sehen sie sich doch mal am Montag an die Schlange vor dem Testzentrum in Neubrandenburg. Geht ihr mal lieber Spazieren das mach ein wenig den Covididoten das Hirn frei. Und Maske nicht vergessen.

Kleingärtner und Wortspiele ist dann halt Scheiße.

Exklusiv für Sie auf dem Deutschen Bundestag. Ab Minute 16 wird es für Sie interessant, damit Sie Ihren Horizont außerhalb der Aktuellen Kamera ausweiten können. https://www.youtube.com/watch?v=UXsovK5qWEU

Auch nachfolgender Beitrag könnte für Sie interessant sein, es sein denn, Sie haben ähnlich wie Frau Dr. Merkel und Herrn Spahn (ehem. Gesellschafter eines Lobbyunternehmens für den Medizin- und Pharmasektor, Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Jens_Spahn) keine Kinder oder Enkelkinder, um hier vielleicht ein besseres Verständnis und eine höherer Sensibilität für die Dramatik für die Zukunft unserer Kinder zu entwickeln.
https://www.youtube.com/watch?v=k7blF3wmoeE&feature=emb_logo

PS: Kritische Bürger/Bürgerinnen, die sich schützend vor Ihre Kinder zu stellen, als Covidioten zu diskriminieren, schürt Konfrontation! Aber vielleicht wollen sie diese?

Es bleibe dabei, die Gedanken sind frei!

Woher stammt denn diese Information?
Halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Seit Beginn im März gabs in ganz MV 182 Covid-19 Patienten in Krankenhäusern INSGESAMT! (Quelle: LAGUS MV )
und da sollen jetzt aktuell 67 allein im Neubrandenburger Klinkum liegen?

Zur Maskenpflicht im Unterricht schließe ich mich der Meinung des anderen Kommentars an, das ist jawohl der größte Müll überhaupt!
Gab es überhaupt schon einen relevanten Ausbruch in irgendeiner Schule? Man liest doch nur von privaten Feiern oder Betrieben?!
Nun sollte doch wohl langsam mal bekannt sein, welche Maßnahmen Sinn machen und welche nicht!
Gibt den Corona-Leugnern auch wieder nur Aufwind, diese hysterische Maßnahmen-verordnen in den blauen Dunst hinein.

mit korrekten Zahlen haben die es nicht so. Hier geht es um Gefühle und Meinungen.

Es ist schon eine Herausforderung, die Maske stundenlang zu tragen. Eine Aufwand-Nutzen-Analyse wäre wünschenswert.
Und dann möchte ich bitte auch, dass die Großen in die Pflicht genommen werden. Wenn ich sehe, was in Mittags- und Rsucherpausen so in Firmen abgeht...

Zur Demo gehe ich trotzdem ganz bewusst nicht. Anwesende mit menschenverachtenden Ideen unterstütze ich Zero.

So oft wie gejammert wird Hände waschen.
So viele Worte wie gezetert wird, in Metern auf Abstand gehen.
Prognose - Zahlen sinken binnen 2 Wochen drastisch

Da die kühlen Jahreszeiten seit vielen tausenden von Jahren für Viren die besten Infektionszeiten sind, sind Ihre zwei Regeln realitätsfern. Stellen Sie sich vor, es gäbe Grippevirentests wie die Coronavirentests: die Grippeinfizierten ohne Symptome übertreffen die Coronainfizierten mit und ohne Symptome um das Vielfache.

Leiden nicht immer die Kinder, wenn die Erwachsenen sich dämlich anstellen?

Lieber Herr Kärger,

ich verstehe Ihre Motivation und Ihren Alarmismus nicht!

Ist diese o. dieser politisch angeordnet?

Gerade habe ich in einem anderen Beitrag den Nordkurier vom heutige Tag zitiert.

Nordkurier. Titelseite Zitat: "Chaos-Tage in Schwerin" Zitatende
Weiter in der Text,Zitat: "Erster Todesfall im Land seit vielen Monaten. Zum ersten Mal seit Anfang Mai ist in MV wieder ein Mensch im Zusammenhang mit Covid19 gestorben. Den Behörden zufolge starb der 66 Jahre alte Mann aus dem Kreis Vorpommern-Greifswald an chronischen Vorerkrankungen. Insgesamt Insgesamt gibt es nun 21 Corona-Todesfälle in MV." Zitatende
Quelle https://www.nordkurier.de/ Ausgabe 19.10.2020

In MV leben ca. 1,6 Millionen Einwohner + schlechtgerechnet 3 Millionen Urlauber verlebten bisher Ihre Zeit in MV.
Quelle: Urlauberzahlen https://www.urlaubsnachrichten.de/2020/08/24/tourismusbranche-in-mecklenburg-vorpommern-besteht-praxistest-sommersaison-hilft-vielen-betrieben-ueber-schwierigen-start-hinweg/

Ergo ca. 4,6 - 5 Millionen Menschen tummeln/tummelten sich per dato in unserem schönen Heimatland.

Zusammenfassung: Chaos-Tage in Schwerin! 1. bedauerlicher Todesfall seit 6 Monaten ! Kontaktbeschränkung sicher ! Maskenpflicht ab 5 Klasse !

Wer soll das noch zusammenbekommen? Wer soll mit derart Repressalien eingeschüchtert werden? Wer soll das bezahlen? Wer hat so viel .. Spaß beiseite.

Wenn es nicht so ernst wäre! Bei allem Respekt vor Ihrem Amt und Ihrer Person, und mit Verlaub, das ist einfach nur noch lächerlich!

Ich würde mich freuen, wenn Sie Flagge zeigen!

auf Intensivstationen. Vor einer Woche 638, vor zwei Wochen 120. So geht exponentielles Wachstum! Will ich in MV nicht.

Das Problem in D ist das einheitliche Vorgehen von oben nach unten, simpelster Leitungstätigkeit selber, dies funktioniert auf Grund unseren gesplitteten pol. Systems sehr zäh und schlecht - Resultat diesbezüglich die täglichen allgegenwärtigen Probleme.