In seiner Wohnung in der Salvador-Allende-Straße soll der 21-Jährige laut Polizei mit dem Messer attackiert worden
In seiner Wohnung in der Salvador-Allende-Straße soll der 21-Jährige laut Polizei mit dem Messer attackiert worden sein. Felix Gadewolz
Personenbeschreibung

So soll der Messerstecher von Neubrandenburg aussehen

Ein 21-Jähriger erlitt in der Nacht schwere Stichverletzungen, doch die Suche nach dem Täter blieb bislang erfolglos. Nun hoffen die Ermittler auf Hilfe aus der Bevölkerung.
Neubrandenbrug

Mit einem Zeugenaufruf will die Polizei den Fahndungsdruck nach dem unbekannten Messerstecher erhöhen, der am frühen Freitagmorgen einen 21-Jährigen mit mehreren Messerstichen schwer verletzt haben soll. Die Tat habe in der Salvador-Allende-Straße auf der Höhe der Semmelweisstraße nahe dem Klinikum stattgefunden, erläuterte eine Polizeisprecherin auf Nordkurier-Anfrage.

Polizei gibt Täterbeschreibung raus

Zuvor war bereits mitgeteilt worden, dass in der Nacht zum Freitag gegen 2.45 Uhr die Polizisten gerufen wurde, da ein 21-Jähriger schwere Stichverletzungen erlitt. Der unbekannte Täter habe sein Opfer in die linke Seite und in den Rücken gestochen, hieß es nun auf Nachfrage. Eine Fahndung sei bislang erfolglos geblieben.

Lesen Sie auch: Mann greift mit Schwert Personengruppe in Waren an

Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 1,80 Meter groß, schwarzer Hoodie, schwarze Hose mit seitlichen Taschen und schwarze Sturmhaube. Wer trotz der späten Stunde etwas zur Tat sagen kann, wird gebeten, sich telefonisch unter der Nummer 0395 55825224 oder bei der Internetwache auf www.polizei.mvnet.de zu melden.

zur Homepage