ÜBERRASCHUNG

Sommertour macht wieder Station in Neubrandenburg

Nach langen Jahren der Pause macht eine Veranstaltungsreihe des NDR wieder Station in Neubrandenburg. Darüber zeigen sich auch Stadtvertreter überrascht. Nicht alle finden das gut.
Thomas Beigang Thomas Beigang
Unter keinem guten Wetterstern stand die bislang letzte Sommertour 2011 in Neubrandenburg: Unter tausenden Regenschirmen erlebten die Zuschauer das Spektakel.
Unter keinem guten Wetterstern stand die bislang letzte Sommertour 2011 in Neubrandenburg: Unter tausenden Regenschirmen erlebten die Zuschauer das Spektakel. Reinhard Wehden
Barbara Schimberg
Barbara Schimberg
2
SMS
Neubrandenburg.

Dieter Kowalick, Stadtvertreter und Mitglied in der Fraktion der Linken, hatte sich am Montagmorgen sehr gewundert. Zu früher Stunde musste der Kommunalpolitiker im Radio hören, dass die Sommertour des NDR in diesem Jahr auch wieder in Neubrandenburg Station macht. Nach acht Jahren Pause. „Damit“, sagt Dieter Kowalick, „habe ich nun überhaupt nicht gerechnet.“

Ob das dem Ratsherrn der Linken gefällt oder nicht, die Veranstaltungsreihe schlägt am 27. Juli auf dem Marktplatz der Kreisstadt ihre Zelte auf. Im Rathaus ist der Fakt am Montag auf Nordkurier-Nachfrage bestätigt worden. Eine Rathaus-Sprecherin sagte: „Für Neubrandenburg ist dies eine weitere Chance landesweit Aufmerksamkeit zu erlangen und ein Höhepunkt mehr in diesem Jahr, um viele Gäste in die Stadt zu locken. Deshalb haben wir dieses Angebot 2019 nach einigen Jahren wieder genutzt“. Viele Neubrandenburger seien zudem an Oberbürgermeister Silvio Witt (parteilos) herangetreten und hätten sich gewünscht, die Sommertour wieder in ihrer Heimatstadt erleben zu dürfen. Diesem Wunsch, so hieß es weiter, sei das Stadtoberhaupt gern nachgekommen.

Eine einsame Entscheidung, schlussfolgert Stadtvertreter Dieter Kowalick: „In keinem der zahlreichen Ausschüsse, noch nicht einmal in jenem für die Angelegenheiten der Kultur zuständigen Ausschuss der Stadtvertretung, ist darüber auch nur ein Wort verloren worden. Komisch.“ Zumal seinerzeit, als nach dem Jahr 2011 das vorläufige Ende der Sommertouren in Neubrandenburg beschlossen wurde, auch finanzielle Gründe dafür ins Feld geführt wurden.

Gastgeber muss auch zahlen

Denn – auch wenn der Zutritt zur Sommertour-Bühne die Besucher kein Geld kostet, kostenfrei ist das Spektakel für die gastgebende Kommune keinesfalls. 12 000 Euro, so erfuhr der Nordkurier, soll laut dem bereits abgeschlossenem Vertrag die Seite wechseln, damit die Sommertour hier starten kann. Dafür allerdings, wird aus dem Rathaus versichert, wird kein städtisches Konto angegriffen und der Neubrandenburger Haushalt muss nicht darunter leiden. Und überhaupt, so die Auskunft, der NDR-Vertragspartner in Sachen Sommertour sei nicht direkt die Stadt, sondern das städtische Veranstaltungszentrum Neubrandenburg (VZN).

Dessen Geschäftsführerin Barbara Schimberg beruhigt die Diskussion um die Kosten: „Das VZN hat die 12  000  Euro über Sponsoren eingeworben“, versichert sie. Und verspricht, das eigentliche Neubrandenburger Stadtspektakel bleibe auch 2019 das Viertorefest, das einen Monat später über die Bühnen geht. Das sei der Unterschied zu früheren Jahren, als die Sommertour noch regelmäßig in Neubrandenburg Station gemacht hat. „Damals war die Sommertour Bestandteil des Viertorefestes. Jetzt nicht mehr, das bleibt allein unser.“ Wer allerdings als jeweiliger Stargast zu den beiden sommerlichen Höhepunkten in Neubrandenburg erscheint, stehe noch nicht fest, so die VZN-Geschäftsführerin.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet

Kommentare (2)

Ja das stimmt. Insgesamt ist die NDR-Show eine gute Überraschung. Es ist ja nicht nur die Veranstaltung allein, welche dann für Neubrandenburg wirbt. Wer das Nordmagazin in der Vergangenheit gesehen hat, hat die zahlreichen Werbetrailer im Verlauf vor den Partys gesehen. Zudem Reden die Moderatoren vom Radio sich den Mund darüber fusselig. Wieviel würde ein normaler Werbespot für diese Zeit kosten? Da kann man auch mal wieder einfach "danke" sagen. So weit mir bekannt ist, wurde der Wunsch für so eine Show in Neubrandenburg vorher schon öffentlich geäußert.------------------------Nun ja das Wetter...-------------------------------
Ich bin ja gespant womit Herr Kowalick uns mal wieder positiv überraschen möchte und wann es dann endlich damit losgeht.

Das ist Neubrandenburg. Und mit Herrn Kowalick auch verdient. Die NDR Sommertour ist ein Event und sollte immer hier stattfinden. Aber aus purer Eitelkeit der Stadt hat der NDR in den letzten Jahren ein großen Bogen drum gemacht. Nun kommt der NDR endlich mal wieder und das erste was Kowalick und Konsorten interessiert sind die Kosten. Es ist doch schon merkwürdig das kleine Gemeinden und Städte sich nict darüber beschweren. Ja selbst das Dorf Klink bei Waren ist dankbar gewesen. Nun gut wenn Neubrandenburg das Event nicht haben möchte, dann wird sich in der Umgebung schon eine Stadt finden die sich freut. Dann wird Neubrandenburg noch mehr ein Provinzkaff wo man nur Einkaufen geht aber sonst eine Bogen drum macht.