Unsere Themenseiten

:

Sonntagsschuss zu Sieg von Nordbräu-II-Mann Dorroch

Zweikampf zwischen dem Prieperter Mike Metschulat (links) und Nordbräu-Kicker Dennis Garm.  FOTO: Eckard Berndt

Neubrandenburg.Ein Sonntagsschuss von Tom Dorroch in der 87. Minute sicherte Spitzenreiter SV Nordbräu 78 Neubrandenburg II einen 1:0-Heimsieg über den ...

Neubrandenburg.Ein Sonntagsschuss von Tom Dorroch in der 87. Minute sicherte Spitzenreiter SV Nordbräu 78 Neubrandenburg II einen 1:0-Heimsieg über den Tabellensechsten MSV Priepert in der Fußball-Kreisliga Ost. Nach einem Freistoß zimmerte Dorroch die Kugel aus halblinker Position aus 22 Metern in den oberen Winkel des Kastens. Gegen diesen Treffer war für den 49-jährigen Wolfgang Stemmler im Prieperter Gehäuse kein Kraut gewachsen.
Im ersten Durchgang passierte nicht allzu viel. Nordbräu lag nach Torchancen zwar im Plus, machte aber nichts daraus. Nach der Pause übernahm Priepert mehr und mehr die Initiative. Doch beste Gelegenheiten (Gruber, Huth, Sprenger) verpufften oder wurden eine Beute von Nordbräu-Keeper Daniel Kirschbaum, der bis auf einen „Bock“ eine tadellose Leistung ablieferte.
Trainerstimmen:
Mario Passow (Nordbräu II): „Insgesamt war die Partie ausgeglichen. Vor der Pause hatten wir zwei Großchancen und uns wurde ein Handelfmeter verweigert. Wenn man aber oben steht, hat man am Ende auch das notwendige Glück auf seiner Seite.“ Mike Metschulat (Priepert): „Schade, dass die disziplinierte Leistung meiner Mannschaft nicht belohnt wurde. Ich muss aber eingestehen, dass wir an unserer schlechten Chancenverwertung gescheitert sind.“
Nordbräu NB II: Kirsch-
baum - Kowalk, Hönig, Mat-
thes, von Poblotzki, Marlow, Dorroch, Braunstein, Garm, Nerstheimer, Prochnow (90. Ebert).
Priepert: Stemmler - Kohls, Runge, Poltier, Metschulat, Wegner, Schreiber, Markus (61. Krüger), Gruber, Huth, Sprenger.ebe