BETRIEBSKOSTEN-STREIT

Mieter von betreutem Wohnen in Neubrandenburg atmen auf

Mieter einer betreuten Wohnanlage in Neubrandenburg mussten Angst haben, dass ihnen die Heizung abgestellt wird. Ihre Vermieterin hatte die Rechnung bei den Stadtwerken nicht beglichen.
Susanne Schulz Susanne Schulz
Heizkosten
Heizkosten Patrick Pleul
Neubrandenburg.

Die Mieter einer betreuten Wohnanlage in der Großen Wollweberstraße in Neubrandenburg können noch einmal aufatmen: Die für Mittwochmorgen angedrohte Sperrung der Fernwärmeversorgung ist abgewendet.

Wie die Stadtwerke am Dienstag bestätigten, seien Zahlungen von der Vermieterin eingegangen, bestätigten die Stadtwerke. Zum wiederholten Male hatte das Versorgungsunternehmen wegen offener Forderungen an die Gesellschaft „Betreutes Leben und Wohnen“ (BLW) nach mehreren verstrichenen Mahnfristen mit der Einstellung der Wärme-, in früheren Fällen auch Wasserversorgung gedroht. Immer wieder konnte dieses Szenario erst in letzter Minute abgewendet werden.

zur Homepage