Personenkontrollen am Eingang
Spielbank in Neubrandenburg eröffnet

Ein Besucher versucht am Eröffnungstag der Neubrandenburger Spielbank sein Glück an einem der 47 Automaten.
Ein Besucher versucht am Eröffnungstag der Neubrandenburger Spielbank sein Glück an einem der 47 Automaten.

Erstmals in der Geschichte nennt Neubrandenburg sogar eine Spielbank sein eigen. Aber wer dabei an Roulettetische oder Black Jack denkt, liegt daneben.

Die Spielbank kennt kein oben und unten. Ausnahmslos verlangen die Mitarbeiter am Einlass die Personalausweise der Besucher und überprüfen akribisch, ob alle „sauber“ sind. Zu denen, die am offiziellen Eröffnungstag der Spielbank in Neubrandenburg ihre Dokumente zücken müssen, zählen auch Oberbürgermeister Silvio Witt und Stadtpräsidentin Irina Parlow. Zum Glück haben beide, die von einigen Stadtvertretern begleitet werden, ihre Papiere dabei.

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte beherbergt die Stadt Neubrandenburg eine Spielbank. Allerdings „nur“ eine für das sogenannte kleine Spiel. „Nur Automaten“, sagt der Geschäftsführer von Spielbanken M-V, Thomas Fritz. Auch in den anderen Spielstätten des Unternehmens im Land, für deren Eröffnung die Landesregierung die Konzession vergeben hat, suchen Besucher Roulette und Black Jack vergebens. „Zu personalintensiv“, sagt Fritz. Acht Mitarbeiter sind jetzt in der „Spielhölle“ angestellt.

Die Vergabe der Lizenz bleibt dennoch eine lukrative Angelegenheit. Rund 280  000 Euro kassiert das Land im Jahr von der Spielbank, die Stadt Neubrandenburg bekommt rund 50 000 Euro ab. Bei Spielotheken kassiert die Stadt kräftiger mit: Viele Tausend Euro fließen jährlich über die Vergnügungssteuer in das Neubrandenburger Stadtsäckel. Der Unterschied zwischen Glücksspielhallen und Spielbanken, in denen auch nur Automatenspiele stattfinden, ist dabei für den Spieler nur ein äußerlicher. Denn seit einiger Zeit müssen die Betreiber auch außen an der Fassade deutlich machen, um was für eine Einrichtung es sich handelt. Im Grunde dürfen nur staatliche Spielbanken das Wort Casino im Namen tragen. Wenn es sich um eine Automatenspielhalle handelt, dann darf diese nicht das Wort „Casino“ oder „Spielbank“ im Titel führen.

Einige „Hürden“ vor Erteilung der Lizenz

An einem der Automaten sitzt ein Mann aus Friedland, der das Zocken als sein Hobby bezeichnet. Der weiß davon zu berichten, dass wenige Tage vor der offiziellen Eröffnung ein Mann hier satte 15 000 Euro abgeräumt habe – mit zehn Euro Einsatz. „Ein Anfänger“, knurrt der Stammgast. Der soll sich dann auch gleich mit dem neuen Geld aus dem Staub gemacht haben.

Geschäftsführer Fritz erinnert an die „Hürden“, denen die Spielbank gerecht werden muss, um die Lizenz nicht zu verlieren: Die ständige Überwachung durch das Finanzamt, permanente Ausweiskontrollen am Einlass und der sichtbare Hinweis auf die nächste Suchtberatung. Für Leute, die mit dem Spielen nicht mehr aufhören können. Für alle anderen aber verspricht der „Glücksmann“: „Ein Angebot von Automatenspielen auf höchstem Niveau.“ Der Mann aus Friedland nickt zustimmend. Das sei hier schon ein sichtbarer Unterschied zu den Spielotheken, die er kennt.

Kommentare (4)

Besonders bei den Suchtberatungsstellen. Ob sie auch was von den Einnahmen bekommen darf ich bezweifeln. Hier dürfen wieder Mal sie Ehrenamtlichen in den Beratungsstellen die Suppe auslöffeln, die durch die steigende Anzahl der Süchtigen folgt. Zumal das auch wieder ein Beweis von Doppel Moral ist bei Suchtproblemen.

MARKONBMV Sie haben zu 100% Recht. sehr gut geschrieben--- Da müssten jetzt sofort alle aktiv werden - außer die Spieler natürlich. mal Anschauen kostet ja nichts Dort kann man bestimmt auch günstig z.B.: 1 oder 2 Gläser Wasser trinken.

... ich habe die Information, dass es vorgekommen ist, dass sogar eine Mitarbeiterin in einem richtigen Casino, von einem süchtigen Spieler um Geld gebeten wurde. Ich kenne auch einen der dies bezogen in die Klinik gekommen ist. ( Ich war es nicht! )Aus Datenschutzrechtlichen Gründen führe ich beide Fälle nicht näher aus.

Also ist diese Einrichtung nichts anderes als eine aufgehübschte Spielothek. Gerade o.g. Spiele machen aber ein Casino oder auch eine Spielbank erst aus.