EISVERGNÜGEN

Stadtwerke Neubrandenburg bauen Eiszelt auf

Die Zeichen stehen erst einmal gut: Die Neubrandenburger Stadtwerke starten den Aufbau ihrer Eislaufhalle auf dem Neubrandenburger Marktplatz.
Auch in diesem Jahr soll das Eiszelt den Neubrandenburger Marktplatz schmücken.
Auch in diesem Jahr soll das Eiszelt den Neubrandenburger Marktplatz schmücken. Archiv
Neubrandenburg.

Die Neubrandenburger Stadtwerke wollen noch in dieser Woche mit dem Aufbau des beliebten Eiszelts auf dem Neubrandenburger Marktplatz beginnen. Dies teilte Unternehmenssprecherin Steffi Schwabbauer auf Nordkurier-Nachfrage mit.

Maskenpflicht am Eisbahn-Rand

Ab Mittwoch starten bereits die vorbereitenden Maßnahmen. Dann werden Bauzäune aufgestellt und der Zeltboden aufgebaut. Ob das Eiszelt am Montag, 24. November, zusammen mit der geplanten Eröffnung des Weberglockenmarktes tatsächlich seine Türen öffnet, hängt mit dem Infektionsgeschehen rund um die Corona-Pandemie zusammen, sagt Steffi Schwabbauer ein. „Wir stimmen uns dazu eng mit dem Gesundheitsamt des Landkreises ab. Zu den Änderungen gehören: Die Besucherzahl wird diesmal begrenzt werden müssen. Außerhalb der Eisfläche muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden”, nennt sie die Bestimmungen.

Der Eisspaß soll bis zum Ende der Weihnachtsferien dauern. Am 3. Januar 2021 endet die 15. Eislaufsaison. Reservierungen für die neu.sw Eisschule mit den Neubrandenburg Blizzards, das Eisstockschießen und Vermietungen sind online bereits möglich, heißt es.

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (7)

ist das nicht verantwortungslos hoch drei???!!!

Oder wie hat sich das der OB in Neubrandenburg vorgestellt. In Nürnberg wird aufgrund der Berühmte Christkindlmarkt abgesagt und hier wird trotz Corona-Risikogebiet das Eiszelt aufgebaut. Diesen Platz hätte man für ein paar Weihnachtliche Buden oder Karusell für die Kinder besser nutzen können. Wenn man ehrlich ist kann aufgrund der engen gassen Kein Weihnachtsmarkt statfinden, es wird sich nicht rechnen für die Händler. Das ist NB die Verantwortlichen denke nicht nach. Und der neusw ist Image alles. Verluste werden ja durch die dummen NB Zwangskunden von KabelTV ja bezahlt.

Seit wann sind wir Risikogebiet? Lt. Gesundheitsamt sinken die Zahlen stetig! Bald sind wir in MV Corona wieder los!

Und wer es nicht rafft... DAS war Ironie!

Zur Zeit verdoppelt sich die Zahl der Infizierten wöchentlich.
Wozu wird jetzt Geld für den Aufbau des Eiszeltes ausgegeben, welches am Ende wahrscheinlich doch nicht öffnen darf?

...dass etliche Schausteller und Künstler gerade dahinsiechen und vor zerbrochenen Existenzen stehen, während die Großen dieser Stadt gegen jede Vernunft Kohle machen. Einfach, weil sie es können und die MACHT haben, dies zu entscheiden. Schande!

... hier von Weihnachten? Osterfeste, Pfingstfeste, 3.Oktober-Feste und viele andere große Feste sind im Jahr 2020 verboten worden. Die meisten Infizierungen erfolgen laut Studie zu Hause in den eigenen vier Wänden. Weihnachten und Silvester bitte nicht in Familie feiern! Es könnte ein Anruf von Nachbarn bei der Polizei eingehen nachzuschauen, ob die Corona-Regeln eingehalten werden.

sich die Stadtwerke Neubrandenburg das Risiko leisten können, die Eishalle möglicherweise ohne Publikum stehen zu haben. Das würde wohl kein privater Veranstalter, der auf eigenes Risiko planen muss, machen. Zum Glück tragen die Kunden der Stadtwerke das Risiko. Ist doch bezeichnend, wie leichtfertig hier mit Geld umgegangen wird.