38.000 KUNDEN BETROFFEN

Stadtwerke Neubrandenburg verschieben TV-Update wegen Corona

38.000 Kabelkunden hätten einen Sendersuchlauf machen müssen. Jetzt wurde das angekündigte TV-Update wegen derzeit stark steigenden Corona-Zahlen verschoben.
Der Elektronische Programmführer, wie er auf dem Bild zu sehen ist, funktioniert nach der Komplettumstellung des TV-Kabel
Der Elektronische Programmführer, wie er auf dem Bild zu sehen ist, funktioniert nach der Komplettumstellung des TV-Kabelnetzes auf Digital im Mai 2019 bei vielen Kabelkunden nicht mehr. Felix Gadewolz
Neubrandenburg.

Die Neubrandenburger Stadtwerke verlegen die technische Aktualisierung an zentralen TV-Anlagen für den Kabelempfang. Hintergrund seien die derzeit stark steigenden Corona-Infektionszahlen, teilten die Stadtwerke am Montag mit. Das Update sollte auch Verbesserungen beim Elektronischen Programmführer (EPG) und der Sendersortierung von „Sky Q-Boxen“ bringen. „Die betroffenen Kunden müssen wir nun noch um Geduld bitten”, teilte eine Sprecherin mit.

Noch kein neuer Termin

Ursprünglich wollte das städtische Tochterunternehmen in der Nacht zum 28. Oktober Wartungsarbeiten an zentralen Systemen zur TV-Einspeisung vornehmen. Für die rund 38.000 Kabelfernsehkunden wäre im Anschluss an die Arbeiten ein Sendersuchlauf notwendig geworden, damit sie alle Programme wieder wie gewohnt empfangen können. Denn seit der Komplettumstellung des Kabelnetzes am 8. Mai 2019 auf Digital hakt es unter anderem beim Elektronische Programmführer von Kunden mit einer „Sky Q-Box“ sowie bei der Sendersortierung.

Um Kunden zu unterstützen, die beim notwendigen Sendersuchlauf Hilfe benötigen, hatten die Stadtwerke einen technischen Service vorgesehen, zu dem auch Hausbesuche gehört hätten. „Das geht nun angesichts der Corona-Entwicklung nicht”, teilte das Unternehmen mit. „Zum Schutz unserer Kunden und unserer Mitarbeiter haben wir uns entschieden, die Maßnahme deshalb vorerst abzusagen.” Einen neuen Termin für die Aktualisierung nannte neu.sw nicht.

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (5)

Das dürfte ja dann wohl erstmal mindestens bis zum nächsten Sommer, vielleicht aber auch noch für ein, zwei oder drei Jahre verschoben werden. Wer weiß, wann und ob überhaupt irgendwann ein Impfstoff kommt. Und ob sich die Leute dann überhaupt auch impfen lassen.
Dabei hätte man ja gerade jetzt so schön viel Zeit gehabt, sich zu Hause ausgiebig mit seiner Technik zu beschäftigen, wo ja sonst nix mehr los ist. 😝

ich hasse updates/ neuen sendersuchlauf starten...es nervt nur

Klar, geht mir auch so. Aber wenn es sich schon nicht vermeiden lässt, wär's jetzt doch ganz passend gewesen, wo man sowieso nur zu Hause hocken darf und sonst eh nix los ist.

als Kunde der Stadtwerke mit Sky-Abo sage ich mal Danke!!
Erst wiesen die Stadtwerke die Verantwortung immer von sich und behaupteten immer Sky sei Schuld und nun wo es anscheinend eine Lösung gibt, da kommt mit einmal Corona. Und weil einige Stadtwerke-Kunden ihre Technik nicht beherrschen, müssen halt die Sky Kunden weiter in die Röhre schauen, und dies schon sein eineinhalb Jahren!!!! Und da Corona uns noch eine ganze Weile beschäftigen wird werden die Kunden mit Sky auch weiterhin die dummen bleiben.

Es gibt doch. Ich Alternativen zu neusw, eine kleine Satanlage oder Magenta TV. Wobei Sat am günstigsten ist. Hier kann man nur hoffen das endlich ein Wnde hat das Vermieter die Kosten für KabelTV in den Nebenkosten abrechnen dürfen. Mal sehen ob es jetzt durch den Bundestag geht. Den Kabelanbietern passt es nicht sie verlieren ihre sicheren Einnahmen dadurch.