Feuerwehreinsatz
Stroh brennt lichterloh an B192 bei Neubrandenburg

An einer Strohmiete an der B192 ist ein Brand ausgebrochen.
An einer Strohmiete an der B192 ist ein Brand ausgebrochen.
Felix Gadewolz

Bei Neubrandenburg steht eine Strohmiete an der B192 in Flammen.

Gegen 12.20 Uhr sind am Freitag Feuerwehr und Polizei in Neubrandenburg alarmiert worden, weil an einer Strohmiete an der B192 ein Brand ausgebrochen ist. Bei Eintreffen der Polizei und Feuerwehr brannte die aus 250
Großballen bestehende Miete, die sich auf einem Feld zwischen dem Wulkenziner Ortsteil Neuendorf und Weitin befindet, bereits in voller Ausdehnung. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei rund 5.000 Euro. Personen seien nicht verletzt worden. Zeitweilig waren fünf Löschzüge der Berufsfeuerwehr und umliegender Freiwilliger Feuerwehren im Einsatz, um den Brand zu löschen.

Laut Polizei hat der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg die Ermittlungen zur
Brandursache inzwischen aufgenommen. Nach ersten Ermittlungen wird Brandstiftung nicht ausgeschlossen. Durch den eingesetzten Wehrführer vor Ort wurde eingeschätzt, die Miete kontrolliert abbrennen zu lassen. Das Abrennen kann sich nach seinen Angaben bis in den Abendstunden hinziehen. Personen werden durch die Rauchentwicklung nicht gefährdet, weil sich die Miete auf einem Feld befindet, heißt es.

Zeugen, die gegen Mittag auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen im Bereich der B 192 oder des angrenzenden Ackers gemacht haben, melden diese bitte der Polizei in Neubrandenburg unter 0395 5582 5224.