:

Strohballen und Äste brannten in Landwirtschaftsbetrieb

Dicht an einem Rinderunterstand loderten die Flammen. Der Brand wurde eher durch Zufall entdeckt.

Ein Asthaufen stand in Flammen. Unter den fachkundigen Augen der Feuerwehr brannte das Holz ab.
Fabian Henke Ein Asthaufen stand in Flammen. Unter den fachkundigen Augen der Feuerwehr brannte das Holz ab.

Kurz vor Mitternacht sind am Freitag in einem Friedländer Landwirtschaftsbetrieb in Brand geraten. Wie die Polizei mitteilt, bemerkte eine Autofahrerin die Flammen und informierte die Rettungskräfte.

In der Nähe eines Unterstandes von zehn Rindern brannte ein Anhänger, der mit Strohballen beladen war. Die Tiere konnten vor dem Feuer in Sicherheit gebracht werden, ein Asthaufen brannte kontrolliert ab. 56 Kameraden aus Friedland und den umliegenden Gemeinden waren im Einsatz.

Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 1000 Euro und vermutet, dass das Feuer gelegt wurde, da es an zwei Orten gleichzeitig brannte.