Eine von sechs Linden wurde bereits heimlich gefällt. Für den Erhalt der restlichen fünf Bäume gingen Dutz
Eine von sechs Linden wurde bereits heimlich gefällt. Für den Erhalt der restlichen fünf Bäume gingen Dutzende Menschen auf die Straße. Mirko Hertrich
Die Demonstranten kritisierten unter anderem, dass auf dem Campus der Hochschule Neubrandenburg rund 60 Bäume eingegangen
Die Demonstranten kritisierten unter anderem, dass auf dem Campus der Hochschule Neubrandenburg rund 60 Bäume eingegangen seien. Mirko Hertrich
Hochschule

Studenten fordern Erhalt von Linden-Bäumen

Mit Plänen für die Fällung von Linden an der Hochschule für eine neue Bibliothek hat die Leitung den Zorn der Studenten auf sich gezogen.
Neubrandenburg

Rund 40 Menschen haben in Neubrandenburg gegen die Fällung von Linden für einen Erweiterungsbau der Hochschulbibliothek protestiert. Bei einem kurzen Demonstrationszug am Freitag über den Campus sowie in Redebeiträgen forderten die Teilnehmer den Erhalt von noch fünf Linden, die dem geplanten Gebäude weichen sollen. „Wir sind überzeugt: Gute Planung muss in der Lage sein zu bauen ohne zu zerstören“, sagte Emily Mc Cracken vom Fachschaftsrat vor den Demonstranten. Ihren Worten nach geht es bei den Protesten nicht um eine Verhinderung der Bibliothek. „Wir stehen für einen lebenswerten Campus, auf dem das Mitspracherecht gelebte Anerkennung findet.“

Weitere Redner warfen der Hochschule vor, in den vergangenen zehn Jahren Planungsfehler beim Erweiterungsbau gemacht und die weiteren Bäume auf dem Campus nicht richtig gepflegt zu haben. Nach den Worten des ehemaligen Studenten Florian Nessler sind insgesamt 60 Bäume über die Jahre eingegangen, weil sich die Hochschule nicht ausreichend um sie gekümmert habe.

Nächtliche Fällung „inakzeptabel”

Hochschulrektor Gerd Teschke suchte am Rande der Demo erneut das Gespräch mit den Teilnehmern. Die nächtliche Fällung eines der insgesamt sechs Bäume durch einen Unbekannten nannte er „inakzeptabel“. Die Hochschulleitung wird seinen Worten nach den Erweiterungsbau weiter umsetzen.

Der Rektor kündigte Gespräche mit dem Staatlichen Bau- und Liegenschaftsamt an wegen einer möglichen Umsetzung der Bäume. Aufgrund der Bodenbeschaffenheit auf dem Campus sei das aber schwierig, auch müsse die Finanzierung geprüft werden, sagte er.

zur Homepage