ÄRGER UM PARKGEBÜHR

Trainer-Parkplätze entstehen an der Schwimmhalle

Aufatmen nach all dem Ärger um Parkgebühren: Zum neuen Schuljahr sollen kostenfreie Stellplätze für Mitarbeiter und Übungsleiter fertig sein.
Susanne Schulz Susanne Schulz
Nach den Sommerferien sollen hier etwa zehn Parkflächen für Schwimmhallenmitarbeiter und Trainer zur Verfügung stehen.
Nach den Sommerferien sollen hier etwa zehn Parkflächen für Schwimmhallenmitarbeiter und Trainer zur Verfügung stehen. Susanne Schulz
Neubrandenburg.

Ein Happy End zeichnet sich ab für die Trainer und Übungsleiter, die ihre ehrenamtliche Tätigkeit in der Neubrandenburger Schwimmhalle seit einem Jahr mit Parkgebühren „bestraft“ sahen. Damals waren auf dem viel genutzten Parkplatz, auf dem Autos bis dahin drei Stunden kostenfrei stehen durften, Parkscheinautomaten aufgestellt worden. Das erklärte Ziel, Dauerparker fern zu halten, wurde zum Ärgernis für Sportler, die hier regelmäßig ihr Können in den Dienst anderer stellen.

Der Kompromiss, zeitweilig Betriebsparkplätze am Weidenweg mitnutzen zu dürfen, schaffte das Problem nicht aus der Welt. Die gebührenpflichtige Fläche zu schmälern, die allein im ersten halben Jahr 10 000 Euro „eingespielt“ hatte, kam für die Stadt nicht in Frage. Dafür aber der Vorschlag an die Stadtwerke als Betreiber der Schwimmhalle, eine benachbarte, ungenutzte Fläche zu pachten und dort Parkplätze anzulegen.

Bisher keine Beschwerden über Gebühren

Das soll nun in den nächsten Wochen geschehen, bestätigt das Unternehmen auf Nordkurier-Nachfrage. Mit Beginn des neuen Schuljahrs sollen etwa zehn Parkplätze fertiggestellt sein, die von den Mitarbeitern der Schwimmhalle sowie von Trainern kostenfrei genutzt werden können.

Die Besucher- und Nutzerzahlen der weit und breit einzigen Schwimmhalle seien auch mit Einführung der Parkgebühren nicht zurückgegangen, so das Unternehmen weiter. Auch Beschwerden über die Gebührenpflicht seien nicht an die Mitarbeiter heran getragen worden – die in diesem Fall auch nur betonen könnten, dass der Schwimmhallenbetreiber auf die Bewirtschaftung des Parkplatzes keinen Einfluss hat.

25 Cent pro halbe Stunde Parkzeit werden seit dem vergangenen Sommer an der Schwimmhalle erhoben. Anwohner sehen sie auf kurze Halte-Fristen zum Ein- und Aussteigen oder Be- und Entladen ihrer Autos verwiesen. Weitere Stellflächen für Besucher der Innenstadt oder der Sportanlagen gibt es auf dem Parkplatz am Stargarder Tor, für eine Tageshöchstgebühr von zwei Euro.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage