AUF RASTPLATZ VIER-TORE-STADT FESTGESTELLT

Transporter aus Polen hatte über eine halbe Tonne zu viel

Auf dem Parkplatz Vier-Tore-Stadt ist der Autobahnpolizei ein polnischer Transporter ins Netz gegangen, der viel zu schwer beladen werden.
Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern
Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern
Neubrandenburg.

Ein polnischer Transporter ist der Autobahn- und Verkehrspolizei Altentreptow ins Netz gegangen. Er war mit 580 Kilogramm überladen, wie die Beamten zu Wochenbeginn während einer Standkontrolle auf der A 20-Parkplatz Vier-Tore-Stadt feststellen konnten. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Die Polizei hatte im Zuge der Kontrolle die Überwachung des gewerblichen Güterverkehrs im Blick. Die Beamten schauten insbesondere bei der Einhaltung der zulässigen Gesamtgewichte der kontrollierten Beförderungseinheiten, wie beispielsiwese Fahrzeuge mit Anhänger, Transporter, Wohnmobile und Lkw, genau hin.

Dem Fahrer mit dem überladenen Transporter sei indes die Weiterfahrt untersagt worden. „Er musste erst ein weiteres Transportfahrzeug organisieren und die Ladung umladen, bevor er weiterfahren durfte”, so eine Polizeisprecherin. Nach ihren Angaben sind insgesamt 20 Fahrzeuge kontrolliert worden. Dabei waren weitere drei Fahrer ermittelt worden, die ebenso gegen die Ladungsvorschriften verstoßen hatten. Es wurden entsprechende Bußgeldverfahren eingeleitet, heißt es.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage