:

Treptow Gast bei turbulentem Kick

VonFlorian FerberDie Altentreptower Landesklasse-Fußballer führen 2:0 bei Spitzenreiter Neuenkirchen. Dann überschlagen sich die ...

VonFlorian Ferber

Die Altentreptower Landesklasse-Fußballer führen 2:0 bei Spitzenreiter Neuenkirchen. Dann überschlagen sich die Ereignisse.

Altentreptow/Neuenkirchen.Eine turbulente Landesklasse-Partie liegt hinter den Fußballern des FSV 90 Altentreptow. Beim Auswärtsauftritt am Sonntag bei Spitzenreiter Jahn Neuenkirchen lagen die Schützlinge von Trainer Axel Polchow zwischenzeitlich mit 2:0 in Führung, mussten am Ende aber mit einer 2:3-Niederalge den Rückweg antreten.
„Es war ein gutes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Defensiv standen wir sehr gut, so wie wir uns das vorgenommen hatten“, resümierte Treptows Coach Polchow. Dabei zeigte sich seine Elf zunächst effektiver und ging in der 44. Minute durch Christian Meyer, der einen Freistoßball von Thomas Schmidt im Neuenkirchener Kasten versenkte, in Front.
Nach dem Seitenwechsel erhöhte Andreas Stuth per Kopf auf 2:0 (55.), ehe sich die Ereignisse überschlugen. Zunächst gelang den Gastgebern der Anschlusstreffer (65.), dann schied Tino Eckhardt mit Verdacht auf Kreuzbandriss aus dem Spiel (75.). Ein aus Treptower Sicht unberechtigter Elfmeter brachte dem Tabellenführer den Gleichstand (82.). Und während Stefan Wendel eine guter Konterchance vergab (89.), drehten die Platzherren die Partie mit einem zweiten Strafstoß gar noch auf 3:2 (90. + 2). Die Treptower „Krönung“: Torwart Maik Olschewsky zog sich eine Platzwunde zu. Nächste Woche wartet nun der letzte Saisongegner Hohendorf.
FSV 90 Altentreptow:Ol-
schewsky; Köppen, Meyer, Eckhardt (75. Wendel),
Pukowski, Lieberenz, Brähmer, Schmidt, Albrecht (86. Maschke), Zühlke, (80. Wegner), Stuth