STRAßENVERKEHR

Treptower Südkreuzung wird erneuert

An der Südkreuzung wird gebaut um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Damit verwandelt sich der Knotenpunkt in ein Nadelöhr.
Die Südkreuzung wird wegen Bauarbeiten vorübergehend zum Nadelöhr für Verkehrsteilnehmer.
Die Südkreuzung wird wegen Bauarbeiten vorübergehend zum Nadelöhr für Verkehrsteilnehmer.
In der kommenden Woche stockt es auf Altentreptows Südkreuzung, Foto: Thomas Söllner
In der kommenden Woche stockt es auf Altentreptows Südkreuzung, Foto: Thomas Söllner Thomas Söllner – stock.adobe.com
Altentreptow ·

Für Autofahrer wird die Altentreptower Südkreuzung in der kommenden Woche zur Geduldsprobe. Denn wie die Straßenmeisterei Stavenhagen mitteilt, beginnt ab Dienstag, den 3. August, die größte und letzte Baumaßnahme der Ende Juni begonnenen Instandhaltungsarbeiten im Stadtbereich.

Längerfristige Sperrungen sind bis zum geplanten Abschluss am Freitag, den 6. August, allerdings nicht zu erwarten. Lediglich am Mittwoch, den 4. August, wird eine Hälfte der L 35 und der L 273 dicht gemacht, damit die neue Asphaltdecke aufgetragen werden kann. Die Zufahrt zur Autobahn beziehungsweise in Richtung Friedland erfolgt über Grischow und Werder.

Weitere Beeinträchtigungen

Während der Arbeiten wird der Verkehr über Baustellenampeln an den jeweils betroffenen Abschnitten – Kreuzung, L35 beide Richtungen und L273 Richtung Autobahn und Stadteinwärts – vorbeigeführt. Dennoch werden Autofahrer gebeten, den gesamten Bereich weiträumig zu umfahren.

Im Anschluss an die Asphaltierung sind zudem weitere Folgearbeiten notwendig, die in den kommenden Wochen zeitweise noch zu kleineren Beeinträchtigungen an der Kreuzung führen können.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Altentreptow

zur Homepage