Die Filiale des Discounters Aldi in der Neubrandenburger Oststadt ist am Dienstagabend Schauplatz eines Überfalls geworde
Die Filiale des Discounters Aldi in der Neubrandenburger Oststadt ist am Dienstagabend Schauplatz eines Überfalls geworden. Felix Gadewolz
Polizei

Überfall auf Aldi-Markt in Neubrandenburger Oststadt

Die Täter bedrohten nach Ladenschluss die Mitarbeiterinnen und erzwangen sich so Zutritt zu einem Aldi-Markt. Sie flüchteten mit einem vierstelligen Geldbetrag und Tabakwaren.
Neubrandenburg

Unbekannte haben am Dienstagabend gegen 20.15 Uhr einen Raubüberfall auf Mitarbeiterinnen des Aldi-Marktes in der Neubrandenburger Oststadt verübt. Nach bisherigen Erkenntnissen verschafften sich die männlichen Täter widerrechtlich Zutritt zu den Räumlichkeiten der Filiale, indem sie die Angestellten bedrohten, wie die Polizei mitteilte. Sie erbeuteten einen vierstelligen Geldbetrag sowie Tabakwaren im Wert von bislang unbekannter Höhe.

Auch interessant: Tödlicher Raubüberfall in Neubrandenburg – ein Ende nach drei Jahren

Täter sprachen gebrochenes Deutsch

Die Täter flüchteten laut Polizei in einem silberfarbenen Pkw in Richtung Fritscheshofer Straße. Alle Personen waren den Angaben zufolge dunkel gekleidet und maskiert. Vermutlich handelt es sich bei den Personen um Männer mit Migrationshintergrund, da sie mit den Geschädigten in gebrochenem Deutsch sprachen, teilte die Polizei weiter mit.

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen bittet die Polizei um Mithilfe der Bevölkerung. Jeder, der gegen 20 Uhr im Bereich des Aldi-Marktes im Markscheiderweg auffällige Personen bemerkt hat oder gegen 20.30 Uhr einen mit überhöhter Geschwindigkeit fahrenden und mit mehreren Personen besetzten silberfarbenen Pkw im Bereich der B104 oder der Oststadt festgestellt hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Neubrandenburg zu melden unter der Rufnummer 0395 55825224 oder in der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de.

 

zur Homepage