Den ersten Vortrag hält Professor Manfred Spitzer.
Den ersten Vortrag hält Professor Manfred Spitzer. Dreikönigsverein
Folgen der Digitalisierung

Umstrittener Wissenschaftler kommt nach Neubrandenburg

Nach zweijähriger Pandemie-Pause kehrt die Veranstaltungsreihe wieder zurück. Erstes Thema: Risiken und Nebenwirkungen der Digitalisierung. Zu Gast: Manfred Spitzer
Neubrandenburg

Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker. Und was, wenn es nicht um medizinische Nebenwirkungen und Risiken geht?

Darüber will der Neubrandenburger Dreikönigsverein ins Gespräch kommen. Zum philosophischen Gesprächskreis mit dem Thema „Risiken und Nebenwirkungen der Digitalisierung“ lädt der Verein am Donnerstag, dem 23. Juni, gegen 18 Uhr in der Hochschule Neubrandenburg ein.

Live-Übertragung im Hörsaal

Nach zweijähriger Pandemie-Pause startet der philosophische Gesprächskreis damit wieder durch. Den ersten Vortrag hält dabei Professor Manfred Spitzer. Der Neurowissenschaftler gilt als ein internationaler Experte auf dem Gebiet der kognitiven Folgen der Digitalisierung, allerdings auch nicht als unumstritten.

Der Vortrag findet im Hörsaal 3 statt. Wegen der bereits jetzt großen Nachfrage soll es zeitgleich eine Liveübertragung des Vortrags im Hörsaal 2 geben. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, mit dem Dozenten ins Gespräch zu kommen.

Dazu: Mediensucht – Panikmache oder berechtigte Sorge?

zur Homepage