Unsere Themenseiten

:

Unbekannte bedrohen Familie mit Migrationshintergrund

Eine Familie mit Migrationshintergrund wurde in Neubrandenburg bedroht und beleidigt (Symbolbild).
Eine Familie mit Migrationshintergrund wurde in Neubrandenburg bedroht und beleidigt (Symbolbild).
Nordkurier

In Neubrandenburg haben zwei Männer eine 33-Jährige sowie ihre beiden Kinder bedroht. Die Familie hat einen Migrationshintergrund. Einer der Tatverdächtigen fällt durch ein besonderes Merkmal auf.

Am Montag gegen 13.30 Uhr hat eine 33-Jährige mit ihren Kindern (sechs und 13 Jahre alt) an einer Ampel im Juri-Gagarin-Ring in der Neubrandenburger Oststadt gewartet. Ihnen kamen drei bisher unbekannte Männer entgegen. Zwei der Männer beleidigten und bedrohten die Familie.

Dabei seien sie ausländerfeindlich gewesen. Die Familie hat laut Polizei einen Migrationshintergrund. Das 13-jährige Mädchen rief die Polizei. Die drei Männer hauten in unterschiedliche Richtungen ab.

Beschreibung des ersten Tatverdächtigen:

  • etwa 45 Jahre alt
  • normale Statur
  • dunkelblondes Haar
  • bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose und einem schwarzen Kapuzenshirt

Beschreibung des zweiten Tatverdächtigen:

  • etwa 20 Jahre alt
  • leicht übergewichtig
  • über 170 cm groß
  • dunkles Haar
  • auffällig rot-blaue Flecken auf der linken Gesichtshälfte
  • bekleidet mit einer grauen Jogginghose und einem weißen T-Shirt

Begleitet wurden die beiden Tatverdächtigen von einem etwa 16-jährigen Jugendlichen, welcher jedoch nicht an der Tat beteiligt gewesen sein soll.

Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen wegen Bedrohung und Beleidigung aufgenommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich an

  • die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224,
  • die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder
  • jede andere Polizeidienststelle zu wenden.