Unsere Themenseiten

Brandstiftung vermutet

:

Unbekannte haben Haushälfte angezündet

Die Polizei schätzt den Schaden auf 20.000 Euro.
Die Polizei schätzt den Schaden auf 20.000 Euro.

In der Nacht zum Sonntag musste die Neubrandenburger Feuerwehr zu einem Hausbrand ausrücken. Das Feuer wurde der Polizei zufolge gelegt.

Nach einem Feuerwehreinsatz in der Nacht zum Sonntag in der Pasewalker Straße in Neubrandenburg besteht der Verdacht der schweren Brandstiftung. Gegen halb zwölf war der Einsatzleitstelle den Brand einer unbewohnten Doppelhaushälfte in der Pasewalker Straße in der Ihlenfelder Vorstadt gemeldet worden. Nach den bisherigen Erkenntnissen wurde in der unbewohnten Haushälfte „durch unbekannte Täter gezündelt”, wie es von der Polizei heißt. Die Feuerwehr habe den Brand gelöscht. Die Bewohner der angrenzenden Doppelhaushälfte mussten aber nicht evakuiert werden und es gab auch keine Verletzten.

Der Sachschaden wird momentan auf etwa 20 000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun und bittet um Mithilfe der Bevölkerung. Wer Hinweise zu dem Brand geben kann oder in der Nacht etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich an die Polizei in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 5582-5224, jede andere Polizeidienststelle oder an die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu wenden.