ZUSAMMENSTOß BEI NEUBRANDENBURG

Unfall verwandelt Straße in "Trümmerhaufen"

In der Nähe von Neubrandenburg sind am Mittwochnachmittag zwei Autofahrer bei einem Unfall verletzt worden. Als Unfallursache soll die Herbstsonne eine Rolle gespielt haben.
Jörg Franze Jörg Franze
Auf der Straße zwischen Ihlenfeld und Neuenkirchen gab es am Mittwoch einen Unfall.
Auf der Straße zwischen Ihlenfeld und Neuenkirchen gab es am Mittwoch einen Unfall. Felix Gadewolz
Die Straße musste für längere Zeit gesperrt werden.
Die Straße musste für längere Zeit gesperrt werden. Felix Gadewolz
An beiden Fahrzeugen gab es erhebliche Schäden, die Fahrer trugen Verletzungen davon.
An beiden Fahrzeugen gab es erhebliche Schäden, die Fahrer trugen Verletzungen davon. Felix Gadewolz
Ihlenfeld.

Bei einem Unfall zwischen Ihlenfeld und Neuenkirchen (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) sind am Mittwoch zwei Personen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei sind gegen 16.45 Uhr ein Auto und ein Kleintransporter auf der Kreisstraße 74 Straße frontal ineinander gekracht. Ein 81-jähriger Fahrer kam mit seinem Wagen zu weit auf die Gegenspur und kollidierte mit dem entgegenkommenden Transporter eines 49-Jährigen. Der 81-Jährige gab an, dass er durch die tiefstehende Sonne geblendet wurde und dadurch auf die Gegenfahrbahn kam.

Beide Insassen kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die zwei Unfallfahrzeuge waren so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Polizei am Unfallort sprach von einem „Trümmerhaufen”.  Für die Rettungs- und Aufräumarbeiten war die Fahrbahn für mehr als eine Stunde zunächst voll und dann halbseitig gesperrt. Der Sachschaden wird auf rund 25.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ihlenfeld

Kommende Events in Ihlenfeld

zur Homepage