SIRENEN

▶ Polizei-Einsatz im Neubrandenburger Reitbahnviertel

Gleich mehrfach heulten am Montagabend die Sirenen in Neubrandenburg. Mehrere Einsatzwagen der Polizei eilten zum Reitbahnviertel - dort kam es zu einer Messerstecherei mit mehreren Verletzten.
Mit mehreren Streifenwagen eilte die Polizei ins Reitbahnviertel.
Mit mehreren Streifenwagen eilte die Polizei ins Reitbahnviertel. Felix Gadewolz
Die Polizei suchte in der Umgebung nach der Tatwaffe.
Die Polizei suchte in der Umgebung nach der Tatwaffe. Felix Gadewolz
Drei Menschen wurden verletzt.
Drei Menschen wurden verletzt. Felix Gadewolz
Neubrandenburg.

Mehrere Polizeiautos, mindestens ein Rettungswagen und Ohrenzeugen berichteten auch von einem Hubschrauber-Einsatz am Montagabend in Neubrandenburg. Die Einsatzleitstelle der Polizei bestätigte auf Nachfrage den Alarm. Gemeldet wurde eine Schlägerei im Neubrandenburger Reitbahnviertel.

Update: In der Nacht zu Dienstag gab die Polizei weitere Details bekannt.

Polizei mobilisiert mehrere Streifenwagen

Nach derzeitigem Kenntnisstand kam es zu einer Messerstecherei, bei der mindestens drei Personen verletzt wurden. Zwei Tatverdächtige konnten aufgrund von Zeugenhinweisen noch in Tatortnähe vorläufig in Gewahrsam genommen werden. 

[Video]

Derzeit sucht die Polizei nach der Tatwaffe. Dabei soll es sich nach Angaben von verletzen Personen und Zeugen um ein Messer handeln, welches die Täter auf ihrer Flucht weggeworfen haben. 

Das zugewachsene Brachland erschwert die Suche aktuell. Beamte des Kriminaldauerdienstes vernehmen derzeit Zeugen vor Ort und sichern weitere Spuren. 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (19)

daß es sich hier um sogenannte Fachkräfte handelt. Wie schon zu Zeiten der Freien Erde muß notfalls zwischen den Zeilen gelesen werden. Wenn von Personen statt von Deutschen geschrieben wird, sollte der Fall wohl klar sein.

braune Idiologie halt... da hilft nix mehr.

So braun war die Idiologie gar nicht, eher realistisch.
Auch wenn sie die drei Affen mimen, vor der Wahrheit und der zunehmenden Gewalt durch Migranten können auch sie sich nicht verstecken, auch wenn sie sich noch so die Augen und Ohren zuhalten.

hilft bei dieser Rechtschreibung bereits ein Duden. Wenigstens sinkt das Niveau.

Ihr Mitgefühl in allen Ehren, aber bislang liegen uns keine Angaben zur Nationalität der Opfer (und auch anderer Beteiligter) vor. Beste Grüße aus der NK-Redaktion

vollkommen egal.
We are one race

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4037675
Opfer: 29-jähriger Pole
Tatverdächtiger 1: 18 - 20 Jahre, südländisches Aussehen
Tatverdächtiger 2: dunkle Hautfarbe, schwarze krause Haare - kann natürlich auch 'ne Dauerwelle sein 😜

Bei dem angeblich 29-Jährigen polnischer Staatsangehörigkeit handelt es sich um keinen polnischstämmigen Zeitgenossen. In diesem Zusammenhang bitte auch den durchgeführten Einsatz der polnischen Anti-Terror-Einheiten in Stargard beachten, um die entsprechenden Umstände erfassen zu können. Ich kann nachvollziehen, daß man die tatsächlichen Motive in den BR-deutschen Medien von Behördenseite besser nicht verbreitet sehen möchte.

Wer immer noch daran glaubt, daß bei einer Messerstecherei zwischen Arabern ein Hubschraubereinsatz zweckmäßig wäre:
https://stargard.naszemiasto.pl/wielka-akcja-antyterrorystow-w-stargardzie-sa-zatrzymania/ar/c1-7855759

Und immer wieder Messer, Messer, Messer aber Racial Profiling ist ja verboten.

Fühlen sie sich sicher in NB, Herr Oberbürgermeister ?

"Wir schaffen das" 👍

um 2 Uhr noch Zeit hat, Kommentare im Nordkurier zu posten, ist bestimmt sonst ganz furchtbar beschäftigt.

Oder hat Urlaub, du Wicht..
Für die Kommentare würde ich ihnen gerne einen knallen wollen..
Vllt. läuft man sich ja Mal über den Weg..

Hier wird eindeutig zur Gewalt aufgerufen. Das hat mit Meinungsfreiheit nichts zu tun. Einfach nur ekelhaft.

Eine knallen...
Nichts mit Gewalt...
In der Schule früher gab es auch öfter eine geknallt..
Spinner sie...

Wer im Urlaub die Nächte mit Nachrichtenlesen verbringt, der hat einen zu rennen. Hauen Sie sich Mal lieber selbst. Oder vielleicht anstrengendere Arbeit suchen, damit man den Urlaub zur Erholung braucht.
Ey, wie langweilig und allein manche sind.

😂 schon lange nicht mehr so herzlich gelacht...
Sie sind auch ein Spinner ...

Es gehen halt nicht alle nach der Tagesschau in's Bett.

Sensationsgeilheit eher.
Aber jeder, wie er will.