Unsere Themenseiten

:

Verdammt, Matthias Reim hautnah in Neubrandenburg

Wolfgang und Hannelore Kunkel aus Neustrelitz und Antje Neumann und Cordula Hinz aus Burg Stargard gehörten zu den Nordkurier-Gewinnern, die Matthias Reim nach dem Konzert treffen durften.
Wolfgang und Hannelore Kunkel aus Neustrelitz und Antje Neumann und Cordula Hinz aus Burg Stargard gehörten zu den Nordkurier-Gewinnern, die Matthias Reim nach dem Konzert treffen durften.
A.Seidel

Erst das Konzert im Jahnsportforum. Anschließend macht der Nordkurier auch noch ein persönliches Treffen mit dem Star möglich. Besser kann ein Abend für richtige Matthias-Reim-Fans nicht laufen.

 „Ich will wissen, warum er genau aus meinem Leben singt“, sagt Antje Neumann aus Burg Stargard. Die 39-Jährige ist Matthias-Reim-Fan seitdem der Musiker „Verdammt ich lieb dich“ singt. Als ihre Freundin jetzt zwei „Meet and Greet“-Karten beim Nordkurier für ein persönliches Treffen mit dem Idol nach dem Konzert gewonnen hatte, hätte es für Antje Neumann wohl nichts schöneres geben können.

Beide Frauen sind absolut textsicher, wie sie sagen und begegnen ihrem Star nicht zum ersten Mal. Am Hintereingang hatte Antje Neumann schon mal auf Matthias Reim gewartet und schließlich ein ersehntes Foto mit ihm zusammen bekommen. Diese Mühen blieben ihr jetzt erspart. Das alles erzählen sie ihm völlig aufgelöst und freuen sich Matthias Reim nun an ihrer Seite zu haben. Mit dabei sind auch Gewinner  Wolfgang und Hannelore Kunkel aus Neustrelitz. „Im Jahnsportforum habe ich Matthias Reim jetzt schon das zweite Mal gesehen“, freut sich Wolfgang Kunkel. „Allerdings nie hinter der Bühne.“ Jetzt konnte der 60-Jährige persönlich Hallo sagen und den Schlagersänger einmal von einer ganz anderen Seiten kennenlernen.

Gänsehaut bei „Doch da war mehr“

Der hatte zuvor auf der Bühne alles gegeben und die Neubrandenburger haben ihm gezeigt, dass er hier auf eine eingeschworene Fangemeinde bauen kann. Rund 3000 Besucher zeigten sich von der ersten bis zur letzten Liedzeile, selbst bei den neuen Hits vom aktuellen Album „Die Leichtigkeit des Seins“, textsicher. Und Reim lieferte das volle Programm. Gänsehaut bei „Doch da war mehr“. Bei „Ich will dich immer noch zurück“ bebte die Halle. Kein Halten gab es es bei den alten Hits „Ich hab geträumt von dir“ und natürlich darf der Abend nicht ohne „Verdammt ich lieb dich“ vergehen.

„Hallo ich bin Matthias“, begrüßte der 55-Jährige die Nordkurier-Gewinner anschließend im Pullover und ließ sich von den Konzert-Strapazen nichts anmerken. Er nahm sich Zeit für seine Fans, zeigte sich nach dem Zwei-Stunden-Konzert völlig gelassen, schrieb Autogramme, ließ sich fotografieren und schaffte es auch, Cordula Hinz und Antje Neumann die Aufregung zu nehmen. Viele Fragen hatten die Fans nicht: „Ich weiß alles“, so Antje Neumann.

Wer ist die aktuelle Frau an seiner Seite?

Da das turbulente Privatleben Reims immer wieder für Schlagzeilen sorgt, musste jedoch eine Frage an diesem Abend geklärt werden: Wer ist die aktuelle Frau an seiner Seite? „Meine“, sagt Matthias Reim und spricht von einer kurzen Auszeit von Ehefrau Sarah. Seinen Fans hat er versprochen wieder zu kommen. Noch hat er aber bis zum Ende des Jahres eine Menge Tourtermine zu absolvieren. Am Sonnabend war er in Cottbus, am Sonntag in Magdeburg und morgen spielt Reim in Bremen.