Corona

Verschärfung der Maskenpflicht in Seenplatte geplant

Die Leiterin des Gesundheitsamtes kündigte jetzt bereits kommende Maßnahmen an. Denn die Infektionslage im Landkreis spitzt sich zu.
Die Maskenpflicht zwischen Müritz und Friedländer Wiese könnte bald verschärft werden.
Die Maskenpflicht zwischen Müritz und Friedländer Wiese könnte bald verschärft werden. Hauke-Christian Dittrich
Seenplatte

Die Maskenpflicht in der Mecklenburgischen Seenplatte wird aller Wahrscheinlichkeit nach Mitte der Woche verschärft. Dies deutete die Leiterin des kreislichen Gesundheitsamtes, Dr. Cornelia Ruhnau, in einem Ausschuss des Kreistages an. Die Ärztin begründete ihre Prognose mit der Zuspitzung des Infektionsgeschehens. Der Inzidenz-Wert von 50 sei bereits überschritten worden. Das werde sich aller Wahrscheinlichkeit nicht ändern. Im Gegenteil, die aktuelle Entwicklung steuere auf 60 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner zu.

Impfdurchbrüche sogar bei Dreifachschutz

Besondere Sorge bereite den Mitarbeitern des Gesundheitsamtes derzeit die Ansteckung in Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen. Deshalb würden sie vermehrt an Eltern appellieren, die Freizeitaktivitäten ihrer Kinder in Grenzen zu halten.

Lesen Sie auch: Erkrankung trotz Impfung: Was bedeuten Impfdurchbrüche?

Zum Teil sei der Anstieg der Fälle auch auf Impfdurchbrüche zurückzuführen. In seltenen Fällen hätten sich sogar Menschen angesteckt, die bereits drei Impfungen in Anspruch genommen haben. Nichtsdestotrotz schütze die Impfung effektiv vor schweren Verläufen. Zwar würden noch immer Patienten an Corona sterben, in der Regel aber nur Menschen mit mehreren oder schwereren Vorerkrankungen.

 

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Seenplatte

zur Homepage