Noch sind die Kartons vom SPD-Landtagsmitglied Robert Northoff nicht ausgepackt.
Noch sind die Kartons vom SPD-Landtagsmitglied Robert Northoff nicht ausgepackt. Tim Prahle
Erst wenige Räume sind in dem SPD-Gemeinschaftsbüro eingerichtet.
Erst wenige Räume sind in dem SPD-Gemeinschaftsbüro eingerichtet. Tim Prahle
Christoph Biallas, Christina Lück-Oppermann und Vanessa Freund (v.l) unterstützen die Bundes- und Landtagsabgeordnet
Christoph Biallas, Christina Lück-Oppermann und Vanessa Freund (v.l) unterstützen die Bundes- und Landtagsabgeordneten der SPD in Neubrandenburg. Tim Prahle
Nils Bayer und Anna-Luisa Plessow helfen im Wahlkreisbüro der Landtagsabgeordneten  Jutta Wegner.
Nils Bayer und Anna-Luisa Plessow helfen im Wahlkreisbüro der Landtagsabgeordneten Jutta Wegner. Bündnis 90/ Die Grünen
Abgeordnete

Wahlkreisbüros bedingt bezugsbereit

Die politischen Machtzentren in Schwerin und Berlin sind weit entfernt. Doch über ihre Wahlkreisbüros können die Neulinge zu ihrer Wählerschaft halten. Aber nur bedingt.
Neubrandenburg

Etwa die Hälfte des kleinen Raumes ist noch gar nicht freigeräumt. Kartons stapeln sich übereinander, nur ein Ecksofa und ein Tisch deuten bereits auf eine potenzielle Möblierung hin. Robert Northoff hat offensichtlich noch ein wenig zu tun, muss allerdings schon wieder zum nächsten Termin. Ende September 2021 wurde der ehemalige Hochschulleiter für die SPD in den Landtag gewählt. Das Pendeln zwischen Landeshauptstadt und Neubrandenburg nimmt Zeit in Anspruch, von der politischen Arbeit mal ganz abgesehen. Das Auspacken der Kartons fiel so ein bisschen hinten runter. Studien, Reden, leere Ordner schlummern in den Kisten. „Und die Hüte natürlich“, betont Northoff. 20 Hüte, die er auf seinen Reisen durch die Welt gesammelt hat und die sein neues Wahlkreisbüro schmücken sollen.

Innerparteiliche „Wohngemeinschaft”

Hier im großen Bürogebäude in der Tilly-Schanzen-Straße hat hingegen niemand allein den sprichwörtlichen Hut auf. Die drei Büros samt Gemeinschaftsküche werden als innerparteiliche „Wohngemeinschaft“ verwaltet. Auch wenn jeder sein eigenes Zimmer hat. Die Sozialdemokraten, großer Wahlgewinner im September, ließen sich mit ihrem Einzug Zeit. Mitte Februar sollen die Räume fertig eingerichtet sein. Neben Northoff zog mit Bernd Lange gleich der nächste Neuling als Direktabgeordneter in den Landtag. Erik von Malottki sicherte sich für die SPD das Mandat für den Bundestag und jetzt Räume zusammen mit seinen Parteikollegen.

„Es musste ein Büro gefunden werden, in dem wir alle sitzen können“, sagt von Malottki. Denn trotz der unterschiedlichen Parlamente könnten so Synergien geschaffen werden und die SPD-Abgeordneten sich untereinander besprechen. Von Plänen, ein Büro in der Oststadt zu eröffnen, war man abgewichen, die Innenstadt selbst bot offenbar auch nichts Passendes.

Grüne in der Innenstadt

Da hatte es die neue Landtagsabgeordnete der Grünen besser. Jutta Wegner sitzt mit dem Wahlkreisteam im „Grünen Laden“ in der Friedländer Straße in der Innenstadt. Der war vorher schon Anlaufpunkt für die Partei „und es waren noch Räume frei“, sagt Jutta Wegner. Nun freue sie sich, in zentraler Lage „die Landespolitik erlebbar“ zu machen, wie sie darüber hinaus mitteilt. Damit war sie zumindest fixer als die hiesige SPD.

Ortsvereinsvorsitzender Christoph Biallas, gleichzeitig Mitarbeiter Northoffs, räumt ein, dass der Findungsprozess möglicherweise etwas gedauert habe. Das Büro sei bereits im Dezember angemietet worden, doch eben noch nicht vorzeigbar eingerichtet. Biallas verfügt bereits über einige Erfahrung mit Wahlkreis-Arbeit, Christina Lück-Oppermann und Vanessa Freund sind wie ihre Chefs Erik von Malottki und Bernd Lange noch neu auf dem Gebiet. In Teilzeit angestellt, wollen sie ihnen hier den Rücken frei halten. „Das führt auch zu Enttäuschungen, wenn nur wir dann da sitzen“, sagt Biallas lachend. Und gerade der Bundestagswahlkreis sei ja nun auch ein bisschen größer, fügt Christina Lück-Oppermann an. Doch eine monatliche persönliche Sprechstunde planen die neuen Neubrandenburger Abgeordneten derzeit alle. Sobald die letzten Kartons ausgepackt sind.

So erreichen Sie die Abgeordneten

Bundestag:

Erik von Malottki (SPD): Tilly-Schanzen-Straße 15; Feste Sprechzeiten: Di + Do 10 bis 12 Uhr, Mi 16- 18.30 Uhr

Enrico Komning (AfD): Woldegker Straße 27; Tel.: 0395 36310435 Feste Sprechzeiten: Mi 13 bis 17 Uhr

Philipp Amthor (CDU): Stargarder Straße 10b; 03971 241008; Sprechzeiten nach Vereinbarung

Landtag:

Robert Northoff (SPD): Tilly-Schanzen-Straße 15; Mo 13 bis 15 Uhr, Do 10 bis 14 Uhr

Bernd Lange (SPD): Tilly-Schanzen-Straße 15, 039577757334; Sprechzeiten noch nicht festgelegt

Jutta Wegner (Bündnis 90/ Die Grünen): Friedländer Straße 14-16; 0395 35176090; Mo, Mi + Do 10 bis 14 Uhr, Di 10 bis 17 Uhr

Dagmar Kaselitz (SPD, Direktabgeordnete u.a. für Friedland, Stargarder Land und Neverin): Große Straße 34, 17217 Penzlin; 03962 220 4 115; Sprechzeiten Mo., Do, Fr. 9 bis 12 Uhr, Mo-Do 14 bis 17 Uhr

zur Homepage