Exklusiv für Premium-Nutzer
INTERVIEW MIT SILVIO WITT – TEIL 1

Warum ein Rathaus kein Kabarett ist

Silvio Witt, 39, regiert seit 1111 Tagen in Neubrandenburg. Höchste Zeit, einmal nachzufragen, wie es so läuft. Gabriel Kords und Jörg Franze sprachen mit dem Oberbürgermeister.
Jörg Franze Jörg Franze
Gabriel Kords Gabriel Kords
Quereinsteiger als Rathauschef: Silvio Witt führt seit mehr als drei Jahren die Amtsgeschäfte eines Neubrandenburger Oberbürgermeisters.
Quereinsteiger als Rathauschef: Silvio Witt führt seit mehr als drei Jahren die Amtsgeschäfte eines Neubrandenburger Oberbürgermeisters. Gilberto Pérez Villacampa
Neubrandenburg.

Im ersten Teil des Interviews mit Neubrandenburgs Oberbürgermeister Silvio Witt geht es um die vielen Baustellen in der Stadt, über Freud und Leid des Quereinstiegs sowie Bauprojekte in der Innenstadt....

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

Silvio Witt, geboren 1978 in Neustrelitz, legte 1996 sein Abitur am Sportgymnasium ab. Er machte eine Ausbildung bei der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz, wo er anschließend auch einige Jahre arbeitete. Parallel war er von 1999 bis 2002 Gemeindevertreter in Groß Nemerow. Bis 2006 studierte er und schloss als Diplom-Betriebswirt ab.

Es folgte ein Lebensabschnitt im Journalismus: Von 2007 bis 2009 war Witt Redakteur in verschiedenen Lokalredaktionen des Nordkurier, anschließend noch als freier Journalist unter anderem für unsere Zeitung tätig. Parallel verdiente er sein Geld in einer Kommunikations-Agentur, mit der er unter anderem Unternehmen beriet. Als Kabarettist nahm er in dieser Zeit besonders gern seinen Amtsvorgänger Paul Krüger satirisch aufs Korn.

Dass er 2015 – für viele überraschend – seine Kandidatur fürs Amt des Neubrandenburger Oberbürgermeisters bekanntgab und tatsächlich gewählt wurde, wurde im ganzen Land als politisches Erdbeben wahrgenommen. Seine siebenjährige Amtszeit dauert bis April 2022.

zur Homepage