Kein Signal
Warum sind so viele Ampeln in Neubrandenburg aus?

Die Ampeln fielen Donnerstagmorgen in der Rostocker Straße aus, weitere folgen.
Die Ampeln fielen Donnerstagmorgen in der Rostocker Straße aus, weitere folgen.
Martina Schwenk

Manch ein Neubrandenburger steht derzeit vor ausgeschalteten Ampeln. Insgesamt 68 werden jeweils für einige Minuten ausgeschaltet. Warum?

Am Donnerstagmorgen gegen 8.30 Uhr waren die Ampeln an der Neubrandenburger Kreuzung Friedrich-Engels-Ring/Rostocker Straße für einige Minuten fast komplett dunkel. Die Signallichter fielen, bis auf ein Warnsignal bei der Einfahrt auf den Ring, aus.

Grund war eine Ampelprüfung. „Alle Ampeln müssen drei Mal im Jahr gewartet werden”, heißt es dazu aus dem Rathaus. Und derzeit wird die letzte Jahresprüfung durchgeführt, während der Prüfung die Ampeln jeweils für einige Minuten ausfallen.

Weitere Ampelaufälle in Neubrandenburg

Noch ist die Aktion nicht beendet, daher wird es in den nächsten Tagen zu weiteren Ampelausfällen kommen. Am Donnerstagnachmittag sind die Elektriker in der Großen Karuthöferstraße unterwegs, Freitag in der Sponholzer Straße und nächste Woche in der Neustrelitzer Straße sowie im Trockenen Weg auf dem Datzeberg. Insgesamt werden in ganz Neubrandenburg 68 Ampeln getestet.

Autofahrer, die plötzlich vor einer nicht funktionierenden Ampel stehen, halten sich einfach an die Straßenverkehrsordnung und die geltenden Vorfahrtsregeln.