Unsere Themenseiten

:

Wildberg steht Jahrhundertfest bevor

Jörg Pietza (l.) und Torsten Kurek bringen die Fahrbahn unter ihrem selbst gebauten Feuerwehrauto an. [KT_CREDIT] FOTOS (2): D. Kleindienst

VonDenny Kleindienstund Anke BraunsDer Countdown zum 100. Feuerwehrgeburtstag läuft. Wildberg ist bunt geschmückt zum großen Fest am 1. ...

VonDenny Kleindienst
und Anke Brauns

Der Countdown zum 100. Feuerwehrgeburtstag läuft. Wildberg ist bunt geschmückt zum großen Fest am 1. Juni.

Wildberg.Dieses Muster mit den großen braunen Blumen – hatten wir so was nicht früher als Gardine? Wer derzeit aufmerksam durch Wildberg fährt, kann an den Wimpeln entlang der Hauptstraße quer durch den Ort vielleicht manches Vertraute entdecken. Genauso wie die leuchtend roten Feuerwehrautos und die Gesichter, die aus den Fenstern der alten Molkerei lächeln, kündet die Wimpelkette seit Tagen vom großen Fest, das der Gemeinde am 1. Juni anlässlich des 100. Geburtstages der Feuerwehr ins Haus steht. Bürgerarbeiterin Jeanette Wassmund hat die vielen kleinen Fähnchen an die langen Leinen getackert und derzeit noch einiges mehr zu tun bei den Festvorbereitungen. Zu der Feier gehört auch der Amtsfeuerwehrausscheid. „Ich komme aus Breesen und unsere Feuerwehr nimmt auch daran teil“, sagt Jeanette Wassmund. Ob sie ihren Breesenern oder Wildberg zujubeln wird, sagt sie nicht.
Ein echter Hingucker sind auch die beiden selbst gemalten Feuerwehrauto-Aufsteller. Die Entwürfe dafür stammen von Wolfgang Martin, dem früheren Mathe- und Kunstlehrer der mittlerweile geschlossenen Wildberger Schule. Die Bürgerarbeiter Torsten Kurek und Jörg Pietza wurden selbst noch von ihm unterrichtet. Nun haben sie die Entwürfe ihres pensionierten Lehrers zusammengebaut, angemalt und aufgestellt. Eines der selbst gebauten Feuerwehrautos hält auf dem Wildberger Sportplatz bis zum 1. Juni die Stellung. Bis die echten Mannschaftswagen anrollen.
Anlässlich des Kindertages, der am gleichen Tag ist, wird auch für die Kleinen gesorgt. Für sie stehen das Feuerwehrspaßmobil, Zaubershow, Riesenrutsche und Hüpfburg bereit. Um 8 Uhr treffen sich die Feuerwehren am Gerätehaus, dort beginnt um 8.20 Uhr der Umzug zum Sportplatz, wo es eine kurze Andacht gibt und dann bis mittags der Amtsausscheid stattfindet. Das Nachmittagsprogramm ist bunt mit einem Fass Freibier um 13.30 Uhr, den Wildberger Blasmusikanten um 14 Uhr, dem Kindertheater um 14.30 Uhr, der Festansprache um 15 Uhr, einem Clown um 15.30 Uhr und den Plattfööt um 16 Uhr. Ab 20 Uhr spielen die Herzöge zum Tanz auf, am späteren Abend gibt’s auch Bullriding und eine Erotikshow. Ein Feuerwerk soll den Geburtstag um Mitternacht krönen.

Kontakt zum Autor
red-altentreptow@nordkurier.de