STURM "MORTIMER"

▶ Wind reißt Baum auf Neubrandenburger Boulevard um (Video)

Sturm „Mortimer” hat in Neubrandenburg für Schäden gesorgt. In der Turmstraße stürzte ein Baum um. Die B 104 wurde wegen einer Starkstromleitung gesperrt.
Mirko Hertrich Mirko Hertrich
In der Turmstraße knickte der Sturm einen Baum um, der in die Fußgängerzone stürzte. Verletzt wurde niem
In der Turmstraße knickte der Sturm einen Baum um, der in die Fußgängerzone stürzte. Verletzt wurde niemand, Einsatzkräfte machten den Weg wieder frei. Fanny Tatter
An der Ringbaustelle in Neubrandenburg stürzte ein dicker Ast direkt vor einen Bagger. Verletzt wurde niemand.
An der Ringbaustelle in Neubrandenburg stürzte ein dicker Ast direkt vor einen Bagger. Verletzt wurde niemand. Mirko Hertrich
Aufgrund eines umgestürzten Baumes kam es auch zu Verkehrsbeeinträchtigungen im Bahnverkehr von und nach Neubrandenb
Aufgrund eines umgestürzten Baumes kam es auch zu Verkehrsbeeinträchtigungen im Bahnverkehr von und nach Neubrandenburg. Mirko Hertrich
Neubrandenburg.

Sturmtief „Mortimer” hat am Montagmorgen auch in Neubrandenburg Schäden verursacht. Die Feuerwehr wurde zu einem Einsatz auf dem Neubrandenburger Boulevard gerufen, wie ein Sprecher sagte. Dort war im östlichen Bereich der Fußgängerzone ein etwa zehn Meter hoher Baum umgestürzt. Verletzt wurde ersten Erkenntnissen zufolge niemand. Einsatzkräfte kappten die Baumkrone und sicherten die Stelle mit Absperrband ab.

 

 

Starkstromleitung auf der B 104

An der Ring-Baustelle zwischen Pferdemarkt und Bahnhof brachen bei dem Sturm zwei dicke Äste von Bäumen ab und stürzten knapp vor einem Bagger zu Boden. Auch hier gab es keine Verletzten. Infolge des Sturms wurde die B 104 am Ortsausgang Neubrandenburg in Richtung Stavenhagen voll gesperrt. In einer Senke am Reitplatz lag eine Starkstromleitung auf der Fahrbahn, wie die Polizei mitteilte.

 

 

Auf der B197 aus Richtung Friedland kurz hinter der Abfahrt Genzkow war die Fahrbahn ebenfalls dicht. Dort hatte der Wind einen großen Ast abgerissen, der herunterhing und den Weg versperrte.

+++ "Mortimer": Die Zusammenfassung der Sturmschäden in MV und Brandenburg finden Sie hier.+++

 

 

Menschenleere Straßen in Neubrandenburg

Der Sturm sorgte ebenfalls für Beeinträchtigungen im Bahnverkehr in der Vier-Tore-Stadt. Auf der Verbindung RE 4 nach Pasewalk gab es am Vormittag eine Verspätung von rund 20 Minuten. Grund war laut Durchsage ein umgestürzter Baum auf dem Gleis. Viele Menschen suchten Schutz vor dem ungemütlichen Wetter im Bahnhofsgebäude. Die Bahnsteige waren am Vormittag wie auch die Straßen in der Stadt weitgehend menschenleer.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage