Frontalcrash

Zwei Autos bei Altentreptow zusammengekracht

Schlimmer Unfall auf der Landstraße: Zwei Opel sind am Sonnabend frontal ineinander gefahren. Offenbar hat der eine Fahrer nicht aufgepasst.
Nordkurier Nordkurier
Beide Autos waren nach dem Unfall Schrott.
Beide Autos waren nach dem Unfall Schrott. Felix Gadewolz
2
SMS
Altentreptow.

Am Samstagabend sind auf einer Landstraße bei Altentreptow zwei Autos frontal ineinandergefahren. Der Grund war offenbar ein Fahrfehler, wie die Polizei meldet. Das Rechtsfahrgebot sei missachtet worden.

Den ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge führ ein 76 Jahre alte Fahrer mit seinem Opel Meriva auf die L 273 aus Altentreptow kommend in Richtung Werder. Ein 22-jähriger Fahrer eines Opel Astra kam aus entgegengesetzter Richtung. Etwa einen Kilometer vor der Auffahrt zur Autobahnbrücke über die A20 sind beide Autos frontal zusammengestoßen.

Der 76-Jährige verletzte sich schwer und musste mit einem Rettungshubschrauber in das Universitätsklinikum Greifswald gebracht werden. verbracht. Der Fahrer des Astra sowie seine 18-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Auch sie wurden aber zur Behandlung ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Insgesamt seien zur medizinischen Erstversorgung zwei Rettungshubschrauber, drei Rettungswagen und ein Notarzt zum Einsatz gekommen. Auch die Freiwillige Feuerwehr Altentreptow rückte mit 20 Feuerwehrleuten und 4 Fahrzeugen zur Unterstützung aus.

Die Straße war nach dem Unfall für mehrere Stunden gesperrt. Beide Autos sind nun Schrott.

zur Homepage