Polizei
Zwei Unfälle auf Engelsring in Neubrandenburg

Der zweite Unfall geschah kurze Zeit später.
Der zweite Unfall geschah kurze Zeit später.
Andreas Becker

Auf dem Friedrich-Engels-Ring in Neubrandenburg kam es am Dienstagabend zu einem Unfall. Zwei Menschen wurden dabei verletzt. Kurz darauf krachte es erneut.

Bei einem Unfall auf dem Engels-Ring in Neubrandenburg sind am späten Dienstagabend zwei Menschen verletzt worden. Ein Auto kam aus bisher ungeklärter Ursache kurz hinter dem Abzweig zur Lessingstraße nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Laternenpfahl. Der 33-jährige Fahrer und der 27-jährige Beifahrer wurden Polizeiangaben zufolge leicht verletzt ins Klinikum Neubrandenburg gebracht.

Ein Atemalkoholtest ergab laut Polizei einen Wert von 1,46 Promille. Ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss ist darauf hin eingeleitet worden. Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei mit etwa 10.000 Euro.

Zweiter Unfall kurze Zeit später

Nur wenige Minuten nach Bekanntwerden des ersten Unfalls, hat sich ein zweiter schwerer Unfall auf dem Engelsring ereignet. Aus bislang ungeklärter Ursache war ein Kleintransporter auf Höhe der Fritz-Reuter-Straße von der Fahrbahn abgekommen, hatte ein Absperrgitter durchbrochen und raste über den Rasen in einen Graben.

Anschließend flüchtete der Autofahrer zu Fuß und konnte von der Polizei nicht mehr eingeholt werden. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von 18.000 Euro. Es wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Rettungskräfte der Neubrandenburger Feuerwehr sowie Krankenwagen und Polizei waren vor Ort. Der Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Nach ersten Informationen wurde eine Person verletzt.

Der Artikel wurde am Mittwochmorgen (6 Uhr) aktualisiert.

Kommentare (1)

Ach so, wenn die Ampeln Synchron geschalten sind, fahren sie nicht mehr bei Gelb weiter.