Unsere Themenseiten

Wohnungsunternehmen

:

Zweiter Geschäftsführer für die Neuwoges

Michael Wendelsdorf
Michael Wendelsdorf
neuwoges

Die Neubrandenburger Stadtvertretung hatte dem Vorschlag, Michael Wendelstorf als weiteren Geschäftsführer einzusetzen, zugestimmt.

Der Geschäftsführer der Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft (Neuwoges), Frank Benischke, erhält ab kommendem Jahr Verstärkung. In ihrer Sitzung am vergangenen Donnerstag hatte die Neubrandenburger Stadtvertretung dem Vorschlag, Michael Wendelstorf als weiteren Geschäftsführer einzusetzen, zugestimmt.

Zuvor hatte die Stadtvertretung zur Findung einer geeigneten Persönlichkeit einen zeitweiligen sechsköpfigen Ausschuss gebildet. Oberbürgermeister Silvio Witt und Neuwoges-Geschäftsführer Benischke gehörten dem Gremium mit beratender Funktion an.

Mit der zum 1. Januar 2019 in Kraft tretenden neuen Konstellation im geschäftsführenden Bereich der Neuwoges, setzt das kommunale Wohnungsunternehmen die Vorgaben aus dem Public Corporate Governance Kodex für die Stadt Neubrandenburg nun in vollem Umfang um. Michael Wendelstorf fungiert seit 2014 in leitender Position im Neuwoges-Konzern.

Derzeit ist der 47-Jährige als Prokurist, als Abteilungsleiter Planung, Bau und Entwicklung sowie als Geschäftsführer des Tochterunternehmens Haveg Immobilien GmbH tätig. Wieviel der Neuwoges die Dienste von Michael Wendelstorf als zweiten Geschäftsführer wert sind, ist nicht bekannt. Frank Benischke bezieht als erster Geschäftsführer 240.800 Euro brutto im Jahr.

Kommentare (3)

Noch ein Posten den der Mieter bezahlen muss. So kann man auch sie Mieten in die Höhe treiben. Aber dafür sind ja kommunale Unternehmen da. Für jeden Parteifreund und Spender ein Pöstchen.

Das Gehalt von Benischke ist ja wohl für Ostdeutschland eine Frechheit. Wenn es ein privates Unternehmen ist kann man es nachvollziehen. Aber neuwoges ist kommunal und da gibt es keine Unternehmerisches Risiko. Hier muss nur eine Firma geleitet werden.

" Im Fall der Neuwoges etwa ist das Gehalt von Frank Benischke nur über die Analyse des im Idealfall jährlich erscheinenden Rechenschaftsberichts in Erfahrung zu bringen. Demnach bezieht Benischke 240 800 Euro brutto im Jahr. Wie hoch das Gehalt des neu eingesetzten zweiten Geschäftsführers sein wird, erfährt die Öffentlichkeit frühestens Ende 2019. Die Neuwoges wollte dazu keine Auskunft geben." (NK vom 12.09.2018)