Bewerbungsverfahren im Frühjahr

:

Zweiter Geschäftsführer für Neuwoges gesucht

Die Zentrale der Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft in der Heidenstraße. Spätestens Ende des Jahres oll hier ein zweiter Geschäftsführer einziehen. 
Die Zentrale der Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft in der Heidenstraße. Spätestens Ende des Jahres oll hier ein zweiter Geschäftsführer einziehen.
Thomas Beigang

Weil Neubrandenburg sich im Vorjahr zu einer verantwortungsvollen Unternehmensführung entschlossen hat, müssen die Stadtvertreter jetzt für für die Führung des städtischen Vermietungsunternehmens eine Doppelspitze berufen.

Der Geschäftsführer der Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft (Neuwoges), Frank Benischke, erhält Verstärkung. Spätestens zum Ende des Jahres wollen die Stadtvertreter einen weiteren Geschäftsführer für den größten Vermieter Neubrandenburgs bestimmt haben. Dafür entsteht gerade ein sechsköpfiger zeitweiliger Ausschuss zur Findung einer geeigneten Persönlichkeit. Oberbürgermeister Silvio Witt und Neuwoges-Geschäftsführer Benischke gehören dem Gremium mit beratender Funktion an. Schon im März beschlossen die Neubrandenburger Ratsfrauen und Ratsherren die Doppelspitze bei der Neuwoges. Dazu waren sie nach der Annahme des sogenannten Public Corporate Governance Kodex für die Stadt Neubrandenburg gezwungen. Gemäß diesem Kodex erscheint es zweckmäßig, die Geschäftsführung der Gesellschaft zwecks Ausübung eines Vier-Augen-Prinzips auf mehrere Personen zu verteilen. Das Bewerbungsverfahren soll im Frühjahr eröffnet werden.

Die Stadtwerke Neubrandenburg neu.sw verfügen bereits seit 2011 über eine solche Doppelspitze. Im Ergebnis des Auswahl-Verfahrens wird auch die künftige Geschäftsverteilung innerhalb der künftigen Doppelspitze der Neuwoges neu bestimmt. Bei neu.sw gibt es so einen technischen und einen kaufmännischen Geschäftsführer, wobei der technische Geschäftsführer Ingo Meyer Vorsitzender der Geschäftsführung ist.