Unsere Themenseiten

:

23-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Ein junger Motorradfahrer ist zwischen Roggentin und Granzow im Gegenverkehr mit einem Auto zusammengeprallt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus.

Der 23-Jährige aus Ludorf fuhr nach Angaben der Polizei Neustrelitz gegen 15.45 Uhr aus Richtung Mirow kommend in Richtung Roggentin. Zwischen Roggentin und Granzow musste er eine Doppelkurve mit 60 km/h durchfahren. In einer Rechtskurve kam der Mann aus bisher ungeklärten Gründen nach links von seiner Spur ab und geriet in den Gegenverkehr.

Hier war in diesem Moment eine 27-Jährige mit ihrem Auto unterwegs. Der Motorradfahrer versuchte auszuweichen und rutschte in den VW Passat. Der 23-Jährige wurde zusammen mit seiner Kawasaki in die Bankette geschleudert. Das Auto wurde durch den Zusammenstoß gegen die Schutzplanke gedrückt.

Mit dem Heli ins Krankenhaus

Durch den Aufprall wurde der Biker schwer verletzt und wurde mit einem Rettungshubschrauber nach Neubrandenburg ins Krankenhaus geflogen. Die Pkw-Fahrerin wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 10.400 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Mirow war mit sechs Kameraden vor Ort. Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache dauern an.

Dieser Artikel wurde am Freitag, den 18. August, aktualisiert.