„Wir sind einfach nur glücklich.” – Anja und Andy aus Neustrelitz haben geheiratet.
„Wir sind einfach nur glücklich.” – Anja und Andy aus Neustrelitz haben geheiratet. ZVG/NK-Combo
Hochzeit am Belvedere

▶ Anja und Andy haben JA gesagt

Nichts und niemand hat ihre Liebe erschüttert: Letzten Sommer berichtete der Nordkurier über die Hochzeitspläne des frisch verliebten Paares Anja und Andy. Einige unkten: Das wird doch nie was. Von wegen!
Neubrandenburg

Es war nur eine Hochzeit. Weißes Kleid, schicker Anzug. Die liebsten Freunde und Verwandten, ein paar Schmusesongs aus mobilen Lautsprecher-Boxen. Dann: zweimal Ja. Häppchen, Herzballons, Abgang mit Kutsche.

So fing alles an Paar aus Neustrelitz geht auf Hochzeits-Odyssee

Viel mehr als ein Versprechen

Nur eine Hochzeit – doch gerade in diesen Zeiten so viel mehr als ein Versprechen. Als Andy seiner Anja im Sommer 2020 einen Heiratsantrag machte, stand die Welt bereits Kopf. Corona beherrschte das Weltgeschehen, Corona beherrschte den Alltag. Das Virus brachte Angst und Unsicherheit in jedes Wohnzimmer. Es brachte die Krankheit, es brachte den Tod. Viele infizierte es aber auch mit Zweifel. Was passiert hier eigentlich gerade? Die Frage, wie man zum Virus und den Maßnahmen steht, sorgte für Zerwürfnisse, wo sie zuvor fast undenkbar waren. Unter Freunden, im Kollegenkreis, in der eigenen Familie. Und über allem stand und steht bis heute die Frage: Wird alles jemals wieder so, wie es einmal war? Gibt es irgendeine Chance, dass alles wieder gut wird? Viele hoffen, ja. Einige fürchten: nein.

Der Glaube an ein Happy End

Doch die Geschichte von Anja und Andy und allen anderen, die sich in den vergangenen Monaten zusammengetan und Familien gegründet haben, zeigt: Auch in schwierigen Zeiten sucht sich die Liebe ihren Weg und offenbart, was wirklich wichtig ist: Der feste Glaube an das Miteinander, an Zusammenhalt, an das Glück im eigenen Mikrokosmos. Der Glaube an ein Happy End.

„Ich freue mich auf die Zukunft mit Andy“, sagt Anja am Tag ihrer Hochzeit zum Nordkurier. „Er ist mein Traummann, zusammen können wir alles schaffen.“ Er sagt: „Anja ist die Liebe meines Lebens.“ Das Kleid, in dem sie ihm am Sonnabend am Belvedere das Jawort gab, hatte sie schon im August ausgesucht. Die geplante Hochzeitslocation wurde zwar noch mal gewechselt, stand aber auch früh fest. Gleich nach dem Antrag wurden Einladungen entworfen, die Familien informiert: „Liebe Leute, wir machen ernst!“

Niemand konnte ihrer Liebe etwas anhaben

Als der Nordkurier über die Hochzeitspläne des süßen Paares berichtete, freuten sich nicht alle mit ihnen. Die kennen sich doch noch gar nicht lange, hieß es. Die sind ganz schnell wieder auseinander. Doch weder die düstere Atmosphäre der Pandemie noch die Unkenrufe der Besserwisser konnten der großen Lovestory im kleinen Neustrelitz etwas anhaben. Anja und Andy haben durchgezogen und auf ihr Glück vertraut. Warum ewig zögern, wenn man weiß, dass man den anderen nie wieder loslassen will?

Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit – und alles Gute für die Zukunft.

zur Homepage