B198 bei Mirow

Auto prallt nach Ausweichmanöver gegen Baum - Verursacher flüchtet

Weil ein entgegenkommender Wagen auf der B198 bei Mirow die Kurve schnitt, krachte ein 26-Jähriger mit seinem Auto gegen einen Baum. Der Unfallverursacher indes fuhr einfach davon.
Nordkurier Nordkurier
0
SMS
Mirow.

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat einen Unfall ausgelöst, der am Sonnabendnachmittag zur zweitweisen Vollsperrung der Bundesstraße 198 bei Mirow geführt hat.

Wie die Polizei berichtet, war ein 26-jähriger Rostocker mit seinem VW Polo von Rechlin kommend in Richtung Mirow unterwegs, als ihm kurz vor Mirow ein dunkler Kombi entgegen gekommen sein soll. Dieser schnitt in einer Kurve mit Teilen seines Wagens den Mittelstreifen. Nach eigenen Angaben wich der 26-Jährige dem Auto aus, kam dabei von der Fahrbahn nach links ab und krachte mit seinem Wagen gegen einen Baum.

Durch den Aufprall wurden laut Polizei der Pkw als auch der Baum erheblich beschädigt. Der junge Autofahrer hingegen blieb unverletzt. Sein Auto war nicht mehr fahrbereit. Während der Bergung des Pkw war die Bundesstraße vorübergehend vollgesperrt, hieß es. Gegen den geflüchteten Fahrzeugführer des dunklen Kombis werde wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.