BAUARBEITEN

B 198 bei Canzow sechs Wochen gesperrt

Auf der Bundesstraße 198 ist künftig mit einigen Behinderungen zu rechnen: Am Montag beginnen Bauarbeiten.
Susanne Böhm Susanne Böhm
Die Bauarbeiten auf der B 198 beginnen am Montag. Ab dem 6. Mai ist die Straße zwischen Hinrichshagen und Canzow dann für sechs Wochen voll gesperrt.
Die Bauarbeiten auf der B 198 beginnen am Montag. Ab dem 6. Mai ist die Straße zwischen Hinrichshagen und Canzow dann für sechs Wochen voll gesperrt.
2
SMS
Hinrichshagen.

Auf der Bundesstraße 198 zwischen Hinrichshagen und Canzow beginnen am Montag Bauarbeiten. Der mehr als drei Kilometer lange Abschnitt bekommt eine neue Asphaltdecke.

„Die Fahrbahn ist verschlissen“, teilte Tom Arenhövel aus dem Straßenbauamt mit. Zunächst wird der alte Asphalt abgefräst, danach wird neuer Asphalt in drei Schichten aufgetragen. Bei der Gelegenheit werden auch gleich noch drei Straßendurchlässe erneuert.

Ab 17. Juni wieder freie Fahrt

Ab Montag ist die B 198 für den Abbau der Leitplanken dort zunächst halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit Ampeln geregelt. Die Fräs- und Abbrucharbeiten, die Durchlasserneuerungen und die Straßenbauarbeiten einschließlich Asphalteinbau erfolgen ab dem 6. Mai. Von da an wird die Straße für etwa sechs Wochen voll gesperrt.

Voraussichtlich ab dem 17. Juni ist die Straße wieder freigegeben. Eine Umleitung über Stolpe, Burg Stargard, Alt Käbelich und Canzow wird ausgeschildert. Auch Schulbusse müssen die Umleitungsstrecke nutzen. Die Baukosten liegen bei rund 1,5 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet