Woldegker Ortsteile
Bagger legt Trinkwasserversorgung lahm

Außer in Hinrichshagen musste am Freitag auch in Oltschlott das Wasser abgestellt werden. Eine Leitung war defekt.
Außer in Hinrichshagen musste am Freitag auch in Oltschlott das Wasser abgestellt werden. Eine Leitung war defekt.

In zwei Woldegker Ortsteilen müssen die Einwohner seit Freitag ohne Trinkwasser auskommen. Eine Hauptleitung wurde beschädigt.

In Hinrichshagen ist am Freitag bei Baggerarbeiten eine Wasserleitung beschädigt worden. Es entstand ein Leck. In dem Ortsteil der Stadt Woldegk wurde deshalb am Vormittag die Trinkwasserversorgung unterbrochen. An der Reparatur des Schadens wird intensiv gearbeitet, sagte Stephan Scheel, Mitarbeiter der GKU Strasburg, die in dem Bereich für die Trinkwasserversorgung zuständig ist dem Nordkurier. Betroffen von der Abschaltung ist auch das Dorf Oltschlott unweit von Hinrichshagen.

Wie Stephan Scheel weiter sagte, gehe man davon aus, dass das Leck bis zum Abend repariert ist. Solange würde die Wasserversorgung aber auch unterbrochen sein. Die Firma, die mit einem Bagger zugange war, habe den Schaden sofort gemeldet. Große Mengen Wasser seien nicht ausgetreten, bekräftigte der GKU-Mitarbeiter. Die B198, die durch Hinrichshagen führt, ist wegen des Lecks an einem kleinen Teilstück am Freitag halbseitig gesperrt.