BOMBENENTSCHÄRFUNG

Bahnstrecke Neubrandenburg-Berlin wird am Donnerstag unterbrochen

In Oranienburg müssen zwei Bomben entschärft werden. Auf der Bahnstrecke nach Berlin kommt es darum zu Behinderungen.
Susanne Böhm Susanne Böhm
Auch wer von Neustrelitz aus am Donnerstag Richtung Berlin fahren will, muss damit rechnen, dass es kurz vor Berlin mit Ersatz
Auch wer von Neustrelitz aus am Donnerstag Richtung Berlin fahren will, muss damit rechnen, dass es kurz vor Berlin mit Ersatzbussen weitergeht (Archivfoto). Susanne Böhm/Archiv
Neustrelitz.

Wegen einer Bombenentschärfung in Oranienburg kommt es am Donnerstag, dem 18. Juli, zu Behinderungen auf der Bahnstrecke zwischen Neustrelitz und Berlin. Zwischen 8 und 19.30 Uhr werden zwei Fliegerbomben unschädlich gemacht.

Sperrung ab 10 Uhr

Rings um die Bomben wird ein Sperrkreis ausgewiesen. Züge aus Richtung Norden dürfen darum nicht weiterfahren als bis zum Oranienburger Bahnhof, teilte die Deutsche Bahn mit. Ab 10 Uhr wird der Streckenabschnitt zwischen Oranienburg und Birkenwerder gesperrt. Der Zugverkehr auf der Linie RE 5 zwischen Berlin Gesundbrunnen und Oranienburg wird unterbrochen. Reisende können zwischen Oranienburg und Birkenwerder auf Ersatzbusse umsteigen. Der Zugverkehr wird voraussichtlich ab 19.30 Uhr wieder ohne Einschränkungen freigegeben. Ebenfalls betroffen sind die Linien RB 20 Oranienburg-Hennigsdorf-Potsdam und S1 Wannsee-Oranienburg.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage