FREUDE FÜR BEHINDERTE SCHÜLER

Biker sind erneut für Kinder unterwegs

Die Freien Motorradfahrer in der Region gehen wieder auf Spendentour und suchen Weggefährten. Aber bitte ohne Kutte!
Im vergangenen Jahr zugunsten der Kinderstation im Klinikum unterwegs, wollen die Strelitzer Biker diesmal für die Körperbehindertenschule Spenden sammeln.
Im vergangenen Jahr zugunsten der Kinderstation im Klinikum unterwegs, wollen die Strelitzer Biker diesmal für die Körperbehindertenschule Spenden sammeln. Susanne Schulz
Neustrelitz.

Die Freien Motorradfahrer aus Neustrelitz und Neubrandenburg wollen sich wieder für den guten Zweck auf ihre Maschinen schwingen. Nachdem sie bei der Premiere im vergangenen Jahr zu Gunsten der Kinderstation im Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg auf Achse waren, wollen sie sich diesmal für autistische Schüler der Körperbehindertenschule in der Viertorestadt die Satteltaschen füllen lassen, wie Andreas Meyer dem Nordkurier sagte. Er hat die Freien Motorradfahrer aus der Taufe gehoben, einen losen Zusammenschluss ohne Vereinsstruktur, der auf Zuruf funktioniert.

Insofern könne sich auch jeder Biker an der Spendenfahrt am 24. Mai beteiligen, „vorausgesetzt, er trägt nicht die Kutte eines Motorradclubs“. Die Ungebundenheit seiner Truppe sei ein wichtiges Argument für Sponsoren – erste Zusagen gibt es – wie für Ordnungsbehörden. Die von Neustrelitz nach Neubrandenburg führende Tour – Start ist vor der Redaktion des Nordkurier am Markt der Residenzstadt – steht unter dem Motto „Warum in die Ferne schweifen, auch bei uns gibt es Kinder, denen es schlecht geht“. Nachdem es zuerst 30 Mitfahrer waren, hofft der 48-jährige Organisator diesmal auf noch mehr Zulauf. Und er nimmt dankbar die Anregung auf, im nächsten Jahr für Neustrelitzer Kinder Gas zu geben.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

Kommende Events in Neustrelitz (Anzeige)

zur Homepage