Unsere Themenseiten

:

Schon wieder Super-Blitzer beschädigt

Der Blitzer in Mirow ist durch Unbekannte "versilbert" worden.
Der Blitzer in Mirow ist durch Unbekannte "versilbert" worden.
Anett Seidel

Haben sich hier die Festivalbesucher aus dem benachbarten Lärz einen Scherz erlaubt oder stecken andere dahinter. Der stationäre Blitzer in der Retzower Straße in Mirow ist komplett mit Farbe besprüht worden.

Es könnte fast der Eindruck entstehen, hier waren Künstler am Werk. Einer silbernen Rakete gleich, ragt der stationäre Blitzer in der Retzower Straße von Mirow in den Himmel. Die hochmoderne Blitzeranlage ist offenbar am Wochenende komplett mit silberner Farbe versehen worden. Die Polizei wusste auf Nachfrage des Nordkurier am Sonntag noch von nichts. Es würden keine Informationen vorliegen, so die Auskunft der Beamten sowohl beim Polizeihauptrevier Neustrelitz als auch bei der Polizeidirektion in Neubrandenburg. Leser berichten, dass der Blitzer bereits seit Mitte vergangener Woche so ausgesehen habe.

Bei der Firma Vetro Verkehrselektronik GmbH, die Eigentümerin der Blitzersäule ist, war am Wochenende ebenfalls niemand zu erreichen. Erst vor wenigen Tagen war im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, in Warlin an der B 197, ein Blitzer abgefackelt worden.

Nach dem Brandanschlag von Warlin hatte die Vetro GmbH 5000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung der Schuldigen führen.

Genau wie in Warlin ist auch in Mirow der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte nur Mieter der Messanlage.