Unsere Themenseiten

Ermittlungen laufen

:

Blutkontrolle nach Todesfahrt mit Buggy angeordnet

Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern
Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern

Noch hat die Polizei keinen neuen Erkenntnisstand über den tödlichen Unfall einer Buggyfahrt. Am Stolper See waren zwei Insassen verunglückt.

Bisher sei nicht bekannt, wer den verunglückten Buggy lenkte und wie es zum Unfall kam. Es gebe noch keinen neuen Ermittlungsstand, heißt es von der Polizeiinspektion Neubrandenburg auf Nordkurier-Nachfrage zum schweren Unfall vom Wochenende. Am Sonntag hatte sich ein Buggy auf einem Feldweg am Stolper See überschlagen. Ein 30-Jähriger verstarb noch am Unfallort, ein weiterer 32-jähriger Insasse wurde später mit schweren Verletzungen im benachbarten Quadenschönfeld aufgefunden.

Bei beiden Insassen sei eine Blutkontrolle vorgenommen worden, um herauszufinden, ob verbotene Substanzen oder Alkohol eine Rolle spielten. Eine Befragung des verletzten 32-Jährigen konnte bisher noch nicht erfolgen.