100 STELLEN GEPLANT

Bundesstiftung fürs Ehrenamt kommt nach Neustrelitz

Die vielen ehrenamtlich engagierten Menschen sollen viel besser gefördert werden. Der Bund das mit mehr als 32 Millionen Euro und viel Personal von MV aus steuern.
Eckhardt Rehberg ist Bundestagsabgeordneter aus Mecklenburg-Vorpommern und haushaltspolitischer Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion.
Eckhardt Rehberg ist Bundestagsabgeordneter aus Mecklenburg-Vorpommern und haushaltspolitischer Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion. Ralf Hirschberger
Berlin ·

Im Bundeshaushalt sind 32,5 Millionen für die Ehrenamtsstiftung des Bundes reserviert. Damit soll die Organisation in Neustrelitz angesiedelt und mit einem Personal von rund 100 Stellen besetzt werden, teilte der der Vorsitzende der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, dam Donnerstag mit.

„Das Engagement der vielen ehrenamtlich tätigen Menschen verdient verlässliche Förderstrukturen, professionelle Unterstützung und gute Rahmenbedingungen”, sagte Rehberg. Die Stiftung soll den ehrenamtlich Engagierten das Leben vor Ort erleichtern, Initiativen unterstützen und sich auch um bislang unterfinanzierte Projekte kümmern. Die Bundestiftung ist laut Rehberg die bundesweit erste ihrer Art. „Für mich ist dabei von herausragender Bedeutung, dass ein wichtiger Fokus der Engagementstiftung die Engagementförderung im ländlichen Raum und in Ostdeutschland sein soll. Deshalb ist es auch ein wichtiges Zeichen, dass sie in Neustrelitz und damit im ländlichen Raum angesiedelt wird”, sagte er.

In Deutschland engagieren sich über 30 Millionen Menschen unter anderem auch in Vereinen, Stiftungen, Initiativen, Genossenschaften und Netzwerken, hieß es von der Bundesregierung. 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Berlin

zur Homepage