Aktion
Bus-Parkplatz braucht noch einen Namen

Für einen Busparkplatz wird in Wesenberg ein Name gesucht (Symbolbild).
Für einen Busparkplatz wird in Wesenberg ein Name gesucht (Symbolbild).
© industrieblick - Fotolia.com

Die Wesenberger sind aufgerufen, Vorschläge bei der Stadt einzureichen. Der Grund: Mit Namen ist der Platz leichter von den Navigeräten zu finden.

Kiek Inn, Am Mühlentor, oder Am Blitzereck. Namensvorschläge für den Busparkplatz in Wesenberg gab es auf der jüngsten Stadtvertretersitzung schon reichlich. Doch ruft Bürgermeister Helmut Hamp die Wesenberger auf, sich an einer Namenssuche für den Parkplatz zu beteiligen. „Jeder Vorschlag ist herzlich willkommen“, so Hamp. Hintergrund ist, dass Busfahrer und Touristen den neuen Parkplatz an der alten Einmündung von der B 198 in Richtung Zentrum schneller in ihren Navigationsgeräten und im Internet finden sollen. „Der Name des Parkplatzes soll eine Verbindung zum Ort herstellen“, so Hamp. Außerdem soll der Name leicht zu merken sein, damit sich Gäste an ihn erinnern.

Gut genutzt

Die Stadtvertreter überlegten auch, eine Orientierungstafel mit einem Stadtplan an die Haltestelle zu stellen. Seit der Eröffnung wurde der Parkplatz schon gut genutzt. Zwei Reisebusse gleichzeitig können an dem Ausstieg halten und die Gäste bequem in die Stadt aufbrechen. „Die Resonanz der Busfahrer und der Gäste war bislang sehr positiv“, berichtet Hamp. Nun soll die Haltestelle noch bekannter werden.

Vorschläge mit einer Begründung des Namens können beim Bürgermeister oder den Stadtvertretern eingereicht werden. Mitte Oktober soll über den Namen entschieden werden.