Unsere Themenseiten

:

Bus rammt einen Lkw

Die Polizei musste zu einem Unfall in Neustrelitz (Symbolbild).
Die Polizei musste zu einem Unfall in Neustrelitz (Symbolbild).

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, aber für den Busfahrer hat er fatale Folgen.

Ein alkoholisierter Busfahrer hat am Montagmorgen in Neustrelitz einen Unfall verursacht. Zum Glück gab es keinen Personenschaden. Der Mann fuhr an der Kreuzung Luisenstraße/Glambecker Straße von der Luisenstraße in die Glambecker Straße, ohne darauf zu achten, dass er nicht vorfahrtsberechtigt ist. Die Angelegenheit blieb laut Polizei nicht ohne Folgen.

Beim Abbiegen stieß der Bus mit einem Lkw zusammen, der aus Richtung Glambecker Straße in Richtung Hohenzieritzer Straße fahren wollte. Der Bus rammte die Beifahrerseite des Lastkraftwagens. Wie sich vor Ort herausstellte, hatte der Busfahrer ordentlich „getankt“. Der Atemalkoholtest ergab 1,25 Promille. Ob in dem Bus zum Zeitpunkt des Unfalls Fahrgäste befördert wurden, darüber lagen der Polizei keine Informationen vor, wie es auf Nordkurier-Nachfrage hieß.

Für den Unfallverursacher war die Busfahrt allerdings zu Ende. Seinen Führerschein musste er zudem abgeben. Das zuständige Busunternehmen schickte eine Ersatzfahrerin. Der bei dem Unfall entstandene Schaden wird auf rund 12 000 Euro beziffert, hieß es aus dem Polizeihauptrevier Neustrelitz. <span class="media-container dcx_media_rtab” data-dcx_media_config=" {}"="" data-dcx_media_type="rtab">