TÖDLICHES VIRUS

Corona-Abstrichzentrum nimmt Arbeit in Neustrelitz auf

Der Andrang aufs Testzentrum ist riesig. Jedoch sollen Patienten dort nicht von sich aus vorstellig werden, sondern im Verdachtsfall zunächst ihren Hausarzt anrufen.
Das Corona-Abstrichzentrum in Neustrelitz hat am Montag seine Arbeit aufgenommen.
Das Corona-Abstrichzentrum in Neustrelitz hat am Montag seine Arbeit aufgenommen. Jean-Christophe Bott
Neustrelitz.

Ein Abstrichzentrum für Corona-Tests im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat am Montag in Neustrelitz die Arbeit aufgenommen. Dort seien aktuell vier Mitarbeiter im Einsatz, um Corona-Verdachtsfälle zu prüfen, bestätigt die Kreisverwaltung.

 

Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Nordkurier-Themenseite zur Coronavirus-Pandemie

 

Zentren nur mit Überweisung vom Hausarzt aufsuchen

Angesichts des gewaltigen Bedarfs würden weitere Zentren vorbereitet. Das sei nur in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium in Schwerin möglich. Sobald sie in Betrieb seien, würden die Ärzte der Region darüber informiert. Denn die Zentren können grundsätzlich nur mit einer Überweisung vom Hausarzt aufgesucht werden, verdeutlicht eine Landkreis-Sprecherin. Patienten sollten sich nicht von selbst dorthin begeben.

 

+++ Coronavirus in MV – Was Sie jetzt beachten müssen. +++

 

Wer Symptome einer Infektion aufweise, solle sich in Quarantäne begeben und den Hausarzt anrufen. Der Hausarzt nehme dann selbst den Abstrich vor oder stelle die Überweisung für den Test aus. Die Entnahme müsse ohne Kontakt zu anderen beziehungsweise unter Schutzkleidung erfolgen. Die Abstriche werden zur Untersuchung in Labors geschickt, die Ergebnisse wiederum jeweils den Hausärzten übermittelt. Positive Ergebnisse müssen dem Gesundheitsamt gemeldet werden.

Keine Medizinstudenten, sondern Mitarbeiter des Landkreises vor Ort

Abstrichzentren wurden auf Initiative des Gesundheitsministeriums für alle Landkreise, die kreisfreien Städte sowie die Universitäts- und Uniklinikstandorte Rostock und Greifswald initiiert, um die Hausärzte zu unterstützen. Im Landkreis Vorpommern-Greifswald haben Zentren in Pasewalk und Greifswald die Arbeit aufgenommen.

Entgegen ersten Ankündigungen aus dem Ministerium seien in Neustrelitz keine eigens geschulten Medizinstudenten im Abstrichzentrum eingesetzt. Vielmehr habe der Landkreis eigene Mitarbeiter entsandt und Unterstützung von der Stadt Neubrandenburg bekommen.

Hier befinden sich die Testzentren:

Vollbildanzeige

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

Kommende Events in Neustrelitz

zur Homepage